Friedensgebet täglich 12 Uhr im Dom - Politisches Nachtgebet - Podcast zur Betriebsratswahl - Oasentag für Arbeitnehmervertreter

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

wir freuen uns, dass Sie unseren Newsletter beziehen.
Bitte empfehlen Sie uns weiter ......

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

es sind erschütternde Zeiten, die betroffen machen. Wer hätte gedacht, dass der Konflikt in der Ukraine so eskalieren könnte. Es ist gut, dass wir alle jetzt so zusammenstehen. Groß ist die Unterstützung der Menschen in der Ukraine. Auch aus Betrieben gibt es zahlreiches Engagement, um den Flüchtlingen zu helfen. In zahlreichen Städten und Gemeinden finden Protestkundgebungen, Mahnwachen und Gebetsangebote statt. So wird auch täglich um 12 Uhr im Mainzer Dom zu einem Friedensgebet eingeladen. Vielleicht ist auch unser Angebot Aktive Mittagspause mit Qi-Gong etwas für Sie. Zwischen steigenden Coronazahlen, steigender Not in den Krisengebieten der Ukraine und steigenden Preisen im eigenen Land brauchen wir alle einen Moment um inne zu halten und wieder zu uns selbst zu finden. Steigen wir ein mit Qi-Gong. 

Freundliche Grüße vom Team der Betriebsseelsorge 

Richard Kunkel, Michael Ohlemüller, Hans-Georg Orthlauf-Blooß, Ingrid Reidt

NACHRICHTEN

Friedensgebet im Dom - immer um 12 Uhr

Dom St. Martin vom Höfchen aus

Das bischöfliche Domkapitel, evangelisches und katholisches Dekanat Mainz rufen dazu auf, montags bis samstags in der Zeit von 12 bis 12.15 Uhr zum gemeinsamen Gebet für den Frieden in der Ukraine im Dom zusammenzukommen.

Außerdem brennt in diesen Tagen im Mainzer Dom eine Friedenskerze an den Stufen des Westchores. Wir vereinen uns in unserer Sorge um die Menschen in der Ukraine und im Osten Europas im Gebet für Frieden. Wir laden Sie ein, dort zum Gebet zu verweilen, wann immer es für Sie passend ist. Ein Buch, in dem Sie Ihr Gebetsanliegen aufschreiben können, liegt dort aus.

Wie können wir den Menschen in der Ukraine helfen?

Alois Bauer

Das Bistum Mainz unterhält seit einigen Jahren gemeinsam mit anderen Bistümern rege Kontakte in die Ukraine. Die Projektpartner, Mitarbeitende von Caritas International und Renovabis, kümmerten sich vor Ort um Binnenflüchtlinge, um traumatisierte Menschen der bisherigen Konflikte, um Kinder, Alte und Obdachlose. Diese Projekte sind jetzt bedroht, bzw. unmöglich. Es geht ums nackte Überleben. Alois Bauer vom Referat für Weltmission/Frieden und Gerechtigkeit im Bistum Mainz bangt um seine Freunde, Kolleg/innen in der Ukraine und zeigt auf, wie wir in Deutschland konkret helfen können.

Sonntagsschutz

1.700 - Jahre-Sonntag

1700+1 Jahre arbeitsfreier Sonntag

Die Bundesallianz für den freien Sonntag dankt herzlich allen Menschen, die sich im vergangenen Jahr an den Feierlichkeiten zum 1700jährigen Jubiläum des freien Sonntags beteiligt haben. Viele regionale Allianzen haben auf Podiumsveranstaltungen und mit phantasievollen Aktionen die Öffentlichkeit über den großen kulturellen Schatz des freien Sonntags informiert und dieses uns mittlerweile ganz selbstverständlich gewordene gesellschaftliche Gut gefeiert.

"Für jedes Problem gibt es eine Lösung."

Zum Podcast

Podcast zu den Betriebsratswahlen 2022

Die Kolleginnen Stefanie Minges und Dagmar Eck vom Team "Kirche in der Arbeitswelt" haben eine Sonderausgabe ihres Podcasts zu den laufenden Betriebsratswahlen produziert. Zu Wort kommen zahlreiche Betriebsräte, so Robert Brell von MM C.P. Schmidt GmbH, Ursula Kaiser vom Westpfalz-Klinikum GmbH, beide Kaiserslautern und der Gewerkschaftssekretär Marcel Divivier-Schulz vom DGB Westpfalz.  

Abfindungen und Kirchensteuer

Aufhebungsvertrag

Teilerlass der Kirchensteuer auf Abfindungszahlungen

Wer seinen Job verliert, kann häufig eine Ausgleichszahlung heraushandeln. Diese sogenannten Abfindungen müssen allerdings von den Unternehmen nicht gezahlt werden. Oft werden dem Arbeitnehmer dennoch Abfindungen angeboten, wenn das Unternehmen dadurch Gerichtsverfahren vermeiden kann. Diese Zahlungen sind dann wie ein Arbeitslohn zu versteuern, d.h. es fallen Einkommenssteuer und Kirchensteuer an.

VERANSTALTUNGEN

Aktive Mittagspause mit Qi-Gong

Aktive Mittagspause mit Qi-Gong

22. März 2022
Cisco Webex Meeting

Jeweils dienstags 12.30 Uhr lädt die Arbeitnehmer- und Betriebsseelsorge im Bistum Mainz Interessierte zu einer Aktiven Mittagspause mit Qi-Gong ein. Wöchentlich bis kurz vor  Ostern 2022 bietet die Dipl. Sozialpädagogin Ruth Hammer per Live-Video die Möglichkeit zum Mitmachen an. "Sich körperlich lockern, geistig erfrischen, seelisch entspannen und dabei in Kontakt kommen mit sich selbst und anderen", umschreibt Ruth Hammer ihren Ansatz. Geschehen soll dies mit einfachen Qi-Gong Bewegungen, mit Klopf- und Massageimpulsen und kleinen Meditationen, die die erfahrene Qi-Gong-Lehrerin vor der Kamera anleitet. Wer aktiv vor dem PC oder dem Tablet mitmacht, sagt sie, habe die Chance, den Geist zu wecken, Kopf, Nacken und Rücken zu entspannen, sich den Staub aus den Lungen zu klopfen und zur inneren Ausgeglichenheit zurückzufinden. Die Übungen sind leicht zu erlernen - Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Politisches Nachtgebet / Mahnwache in der Fastenzeit

Kreuz

30. März 2022

Das eine Kreuz – Zeichen für die Kreuzerfahrungen unserer Zeit

Die Welt ist in Aufruhr, der Frieden gefährdet, strukturelle Ungerechtigkeit sichtbar global und lokal, Corona verschärft die sozialen Brennpunkte und durchkreuzt unser Leben, gesellschaftlich und persönlich. All dies, was uns bewegt, wollen wir zur Sprache bringen, ins Gebet nehmen im Angesicht des Kreuzes.

Das Kreuz steht für das Leid, das Menschen einander antun oder dieses strukturell zulassen. Es steht für den Aufschrei gegen verletzte Würde, ist Zeichen christlicher Hoffnung, dass Unrecht und Verrat nicht das letzte Wort behalten. Mit unserer Mahnwache wollen wir „Kreuz“-Erfahrungen einen Platz geben und nehmen sie ins Gebet!

Eine Initiative engagierter Christinnen und Christen in Rüsselsheim in Kooperation mit der Kath. Betriebsseelsorge, der KAB und dem Evangelischen Dekanat GG-Rüsselsheim.

COACHING für Vertrauensleute der Schwerbehinderten

Anregende Gespräche

4. Apr. 2022 - 7. Juli 2022

Ein Angebot in sieben Modulen

Im Gruppen-Coaching arbeiten Sie zusammen mit anderen Vertrauensleuten der Schwerbehinderten aus verschiedenen Betrieben/Einrichtungen und der Coachin Ulrike Böhm-Steinborn an den Herausforderungen, die Sie selbst und Ihre Kolleg/innen aus Ihrem gemeinsamen Arbeitsbereich zur Zeit besonders belasten. Lernen Sie auch von Kolleg/innen, wie Sie diese Probleme lösen oder kniffelige Situationen meistern. 
Die Coachin begleitet und unterstützt Sie selbst und die gesamte Gruppe dabei, wie sie als Vertrauenspersonen professionell handeln, wie Sie Ihre Ressourcen aktivieren und die Ihnen und Ihren Einrichtungen gemäßen Schritte zu gehen. Sie haben die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Anliegen vorzustellen und fachliche und persönliche Impulse zu erhalten.

Bewegt zur Ruhe kommen: Für Kurzentschlossene ist noch ein Platz frei geworden

Qigong auf dem Jakobsberg

20. Mai 2022 - 21. Mai 2022

Oasentag für Betriebs-, Personalräte und Mitarbeitervertretungen

Sich selbst in einen Zustand der inneren Ruhe und Gelassenheit und der körperlichen Entspannung zu bringen, dabei helfen die langsamen fließenden Bewegungen aus dem Qi-Gong. Die Übungen sind ein Bestandteil der chinesischen Medizin und eine wirksame Methode der Stressreduktion und Stärkung der Selbstheilungskräfte.

Referentin Ruth Hammer, Dipl.-Sozialpädagogin, Qigong-Lehrerin