SBV-Trffen-Saal (c) BSS

An inhaltlichen Ideen kein Mangel: zahlreiche Themen für Workshops

SBV-Trffen-Saal
Datum:
Mo. 27. März 2017
Von:
Hans-Georg Orthlauf-Blooß

Austausch für Vertrauenspersonen der Schwerbehindertenvertretungen (SBV)

Zum ersten Treffen für Vertrauenspersonen von Schwerbehinderten in Rheinhessen hatte die Mainzer Betriebsseelsorge am 23. März eingeladen. Zu der halbtägigen Veranstaltung waren 17 Vertreter aus verschiedenen Branchen in den Erbacher Hof gekommen. Der Schwerpunkt lag auf dem Kennenlernen, der Sammlung von Themen und Fragestellungen und der Festlegung des organisatorischen Rahmens künftiger Treffen.
SBV-Gruppe-2000 (c) bss
SBV-Gruppe-2000

So wünschten sich die meisten Teilnehmer halbtägige Workshops mit festen Themen. An inhaltlichen Ideen war kein Mangel. Im Vordergrund stand dabei der Wunsch, die eigene Professionalität auszubauen: Was macht mich in meiner Rolle als Vertrauensperson aus? Wie baue ich meine Kompetenz aus? Wie erreiche ich Sicherheit im Umgang mit der schwierigen Materie? Wie gehe ich mit schwierigen Gesprächssituationen um? Welche Kommunikationstechniken führen mich zum Erfolg? oder Wie schütze ich mich vor Überforderung? Damit sind schon einige wichtige Grundsteine für die nächsten Treffen gelegt worden und das Interesse daran ist groß. Zum Abschluss gab Andrea Aßmann noch eine "entspannende" Einführung in die progressive Muskelrelaxation.