Weitere Informationen: (c) https://www.stromspar-check.de/

Energiegeld an bedürftige Menschen spenden: #SpendeDeinEnergiegeld

Weitere Informationen:
Datum:
Mo. 24. Okt. 2022
Von:
Julia Gaschik-DiCV Mainz

„Stromspar-Check“ bietet Energieberatung für Menschen mit geringem Einkommen an

Im September kommt das Energiegeld in Höhe von 300 Euro und zwar für fast alle in Deutschland – auch für Bürgerinnen und Bürger, die darauf nicht angewiesen sind, um über die Runden zu kommen. Zugleich erleben Einrichtungen und Dienste der Caritas in ganz Deutschland, wie steigende Energiepreise den Alltag einkommensarmer Menschen existentiell bestimmen und sie in Zahlungsschwierigkeiten bringen. „Es gibt viele sinnvolle Verwendungen für das Energiegeld, wenn man das Gefühl hat, es selbst nicht unbedingt zu brauchen“, sagte  Diözesancaritasdirektorin Regina Freisberg am Mittwoch. „So gehen staatliche und persönlich organisierte Solidarität Hand in Hand.“

Eine sinnvolle Spendenmöglichkeit ist beispielsweise das Projekt „Stromspar-Check“ mit Beteiligung der Caritas, das kostenfreie Energieberatungen für Menschen mit geringem Einkommen anbietet. „Haushalte mit wenig Geld profitieren und leisten zugleich einen Beitrag zum Umweltschutz“, so Freisberg. Im Bistum Mainz gibt es den „Stromspar-Check“ an sieben Standorten in Worms, Rüsselsheim, Groß-Gerau, Griesheim, Darmstadt, Darmstadt-Dieburg und Offenbach.

Spendenmöglichkeit „Stromspar-Check“: Caritasverband für die Diözese Mainz e.V.
Pax-Bank IBAN DE94 3706 0193 4000 2110 15 Verwendungszweck: Energiegeld