Statue von Bischof Ketteler (c) Heribert Kron

Ketteler Gedenken in Corona-Zeiten

Statue von Bischof Ketteler
Di 14. Jul 2020
Eileen Hirsch

Zum 143. Todestag erinnert KAB an den „Sozialbischof“ und seinen mutigen Einsatz.

„Corona-Zeiten sind eben nicht wie sonst.“ Jedes Jahr feiert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung im Bistum Mainz (KAB) mit verschiedenen Kooperationspartnern am 13. Juli, dem Todestag von Bischof Wilhelm Emmanuel von Ketteler, einen feierlichen Gedenkgottesdienst im Mainzer Dom. Wegen der Corona-Gefahr konnte in diesem Jahr kein Gottesdienst stattfinden. Stattdessen lud die KAB zu einem Gedenken im Freien, an der Statue von Bischof Ketteler auf dem Bischofsplatz ein.

Sein Einsatz für ein „Leben und Arbeiten in Würde und Solidarität“ ermutige heute die Verbände die „Zeichen der Zeit“ zu erkennen.

Ketteler Tag 2020 (c) bss
Ketteler Tag 2020

Die Ideen des Sozialbischofs, der sich besonders um die Arbeiter verdiente und die sogenannte „Soziale Frage" des 19. Jahrhunderts zu seinem Anliegen machte, ermöglichten in der Bischofsstadt eine ganze Reihe von Gründungen und Stiftungen die bis heute seinen Namen tragen. Der Diözesanvorsitzende der KAB, Hans-Peter Greiner, stellte heraus, dass Ketteler in seiner Zeit ungerechte Macht- und Herrschaftsstrukturen angeprangert und zu solidarischem Handeln aufgefordert habe. Sein Einsatz für ein „Leben und Arbeiten in Würde und Solidarität“ ermutige heute die Verbände die „Zeichen der Zeit“ zu erkennen. Den ganzen Tag über kamen Einzelne oder kleine Gruppen an der Statue vorbei und hielten inne. Den Abschluss bildete am Abend ein gemeinsames Fürbittgebet. In den Blick genommen wurden hier besonders die Leidtragenden der Corona-Krise im Blick, z.B.  die ausgebeuteten Mitarbeiter der Fleischindustrie oder die vom Verlust ihrer Arbeitsplätze betroffenen Mitarbeitenden von Galeria Kaufhof Karstadt GmbH an verschiedenen Orten des Bistums. Bereits am Mittag hatte eine Delegation an der Kundgebung der Karstadt-Belegschaft teilgenommen.

Gebet auf dem Bischofsplatz (c) Heribert Kron
Gebet auf dem Bischofsplatz

Vor allem den vielen älteren Mitgliedern, war aber besonders das Miteinander der Gemeinschaft - auch mit Abstand – wichtig. Nächstes Jahr so hoffen die KAB-Verantwortlichen und Kooperationspartner, dass wieder ein Gedenkgottesdienst im Dom möglich sein wird.