Standortvorteil Sonntagsschutz: Zeit mit der Familie (c) bss/Allianz für den freien Sonntag Rheinland-Pfalz

Sonntagsschutz ist seit 70 Jahren Verfassungsgebot

Standortvorteil Sonntagsschutz: Zeit mit der Familie
Do, 28. Feb 2019
Manfred Thesing, Sprecher der Allianz für den freien Sonntag Rheinland - Pfalz

Sonntagsallianz Rheinland-Pfalz würdigt die Bedeutung des Grundgesetzes für den Sonntagsschutz

2019 wird mit zahlreichen Veranstaltungen des 70. Geburtstages des Grundgesetzes gedacht. Aus Anlass des Internationalen Tages des freien Sonntags am 3. März erinnert die Allianz für den freien Sonntag in Rheinland-Pfalz daran, dass zu den grundlegenden Errungenschaften des Grundgesetzes der darin verankerte Sonn- und Feiertagsschutz gehört. Die verfassungsrechtliche Garantie des Sonntagsschutzes im Rahmen des Grundgesetzes ist international einzigartig und muss aus Sicht der Sonntagsallianz bewahrt werden.

Sonntagsschutz unverzichtbares Gestaltungselement freier Gesellschaften

Manfred Thesing, Sprecher der Allianz für den freien Sonntag Rheinland-Pfalz (c) bss
Manfred Thesing, Sprecher der Allianz für den freien Sonntag Rheinland-Pfalz

Manfred Thesing, Sprecher der Allianz für den freien Sonntag in Rheinland-Pfalz, macht darauf aufmerksam, dass der starke verfassungsrechtliche Schutz der arbeitsfreien Sonn- und Feiertage in einer Zeit im Grundgesetz verankert wurde, als die deutsche Gesellschaft sich allergrößten Herausforderungen zu stellen hatte. Astrid Utzig, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Mainz, hebt daher für die Sonntagsallianz hervor: „Sonntagsschutz  und der Erfolg der sozialen Marktwirtschaft gehören in Deutschland seit 70 Jahren zusammen“. Für die Allianz für den freien Sonntag in Rheinland-Pfalz verdient diese Einsicht gerade angesichts aktueller Herausforderungen größte Beachtung. Der Sonn- und Feiertagsschutz ist auch in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung kein Luxus, sondern unverzichtbares Gestaltungselement freier Gesellschaften.

Sonntagsschutz eröffnet Chancen für gesellschaftlichen Wandel

Logo der Allianz für den freien Sonntag (c) allianz für den freien sonntag
Logo der Allianz für den freien Sonntag

Sascha Müller von der Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft in Kaiserslautern, weist für die Sonntagsallianz darauf hin, dass der Sonntag seit jeher der Besinnung auf die Chancen dient, die das Leben für die Einzelnen und ihr Zusammenleben bietet – gerade auch in schwierigen Zeiten: „Wer glaubt, für solche Besinnung keine Zeit zu haben, schreibt die Vergangenheit einfach fort, ohne sich Neuem öffnen zu können“. Der Sonntagsschutz eröffnet in diesem Sinne Chancen für gesellschaftlichen Wandel.

Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland, beobachtet vor allem im Einzelhandel eine schleichende Aufweichung des Sonntagsschutzes und warnt: „Der freie Sonntags ist wichtig! Wir müssen uns gegen alle Tendenzen wehren, den gesetzlichen Schutz des Sonntags aufzuweichen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sich die Stimmen derer mehren, die eine weitergehende Entgrenzung der Arbeitszeitregelung für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer anstreben.“

Gemeinsame arbeitsfreie Zeiten sind zeitgemäßes Gestaltungselement multikultureller Gesellschaften

Der rechtliche Schutz gemeinsamer arbeitsfreier Zeiten ist für die Allianz für den freien Sonntag in Rheinland Pfalz besonders in multikulturellen Gesellschaften ein unverzichtbares Gestaltungselement des Zusammenlebens. Nils Dettki (DGB Rheinland-Pfalz/Saarland) macht darauf aufmerksam, dass es schlichtweg nicht realistisch ist, das Miteinander vielfältiger Lebensentwürfe in einer Gesellschaft lediglich nach ökonomischen Gesichtspunkten organisieren zu wollen. Gelingende Integration und inspirierendes Miteinander haben ihre Fundamente in Lebensbezügen jenseits von Beruf und Konsum, so Dettki. Ehrenamtliches Engagement, Zeit für dauerhafte Freundschaften und erfülltes Familienleben werden durch den starken Sonntagsschutz unterstützt und sind genau die Erfahrungsräume, in denen friedliches Zusammenleben in aller Verschiedenheit erlebt und eingeübt werden kann. Das Grundgesetz der Bundesrepublik schafft aus Sicht der Allianz für den freien Sonntag in Rheinland-Pfalz dafür seit 70 Jahren einen verlässlichen rechtlichen Rahmen, den es zu bewahren und wertzuschätzen gilt.

Hintergrund: Internationaler Tag des freien Sonntags

Der Internationale Tag des freien Sonntags geht auf ein Edikt von Kaiser Konstantin zurück, der am 3. März des Jahres 321 den Sonntag zum arbeitsfreien Feiertag erklärte.

Pressemitteilung zum Internationaler Tag des freien Sonntags 3. März 2019