von rechts: Damian Belter, Philipp Klönhammer und Thomas Jäger beim After-Work-Forum

Wieviel Digital braucht Sozial?

von rechts: Damian Belter, Philipp Klönhammer und Thomas Jäger beim After-Work-Forum "Personality um 6" der Wormser Akademie
Fr 5. Jul 2019
Thomas Jäger, Caritas Worms

FLEXHERO präsentiert innovative Konzepte für die Kommunikation der Zukunft

Der digitale Wandel verändert unser Zusammenleben und die Art zu kommunizieren enorm. Ein zentrales Thema auch für die Wormser Akademie, die im Rahmen des neuen Formats After-Work-Forum „Personality um 6“ zu einem gemeinsamen Diskurs einlud.

Thomas Jäger vom Caritasverband Worms machte auch den ersten Pitch [= aussagekräftige Kurzvorstellung]: „Im Mittelpunkt der Mensch! Als Caritasverband ist es unser Anspruch, auch in Zukunft die Menschen mit ihren Fragen, Nöten und Themen zu erreichen. Wie können wir sie auch in den Unwegsamkeiten, die der Digitale Wandel mit sich bringt weiterhin gut begleiten und unterstützen? Wo hilft uns da auch digital?“

Fakten des Digitalen Wandels

Wer sich diese Fragen ernsthaft stellt, kommt an Social Media nicht vorbei. Weltweit steigen täglich1 Mio. Erstnutzer ein in Social Media wie Facebook, Instagram etc.. Es kommen also sekündlich 11 neue Menschen dazu, die digital-sozial unterwegs sind. Die Hälfte der Weltbevölkerung nutzt monatlich soziale Plattformen zum Austausch und Kommunizieren, 90% davon via Smartphone oder Tablet.

Und Apps werden dabei immer beliebter. Der durchschnittliche Nutzer verwendet pro Monat bis zu 40 verschiedene Apps auf seinem Handy. Bei Google Play und Apples AppStore wurde im vergangenen Jahr mit knapp 90 Mrd. US-Dollar doppelt so viel umgesetzt wie noch zwei Jahre zuvor. Die Anzahl der App-Downloads stieg um rund 60% auf über 180 Milliarden. Und am umsatzstärksten sind dabei die Dating-Apps.

Das legt folgende These nahe: Die analogen Grundbedürfnisse nach Sozialer Interaktion und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind unverändert vorhanden. Menschen suchen nur neue Wege und Kanäle dies zu gestalten.

Die „Dating App“ für Soziales Engagement

Damian Belter und Philipp Klönhammer vom Wormser Start-Up FLEXHERO stellten neben innovativen Ansätzen und digitalen Entwicklungen aus der Tech-Szene genau diesen Aspekt noch einmal in den Mittelpunkt des gemeinsamen Austauschs. „Es geht um innovative Lösungen, die Gesellschaft wieder ein Stück näher zusammenzubringen. Wir bauen mittels unserer App eine digitale und dynamische Community auf, die mit ihrem sozialen Engagement den gesellschaftlichen Unterschied macht“, so Belter.

Klönhammer ergänzt: „Wir entwickeln quasi die Dating-App für Soziales Engagement. Wir möchten Menschen mit Menschen zusammenbringen, die dann gemeinsam Gesellschaft gestalten. Damit sich Organisationen und Engagierte auf das Wesentliche, nämlich das Tun, konzentrieren können, entwickeln wir zahlreiche kleine Helferlein [=Tools].“

Und tatsächlich: Die geplanten Kommunikations- und Verwaltungstools für Organisationen werden eine enorme Erleichterung in der Koordination von Ehrenamt und Entwicklung neuer Projekte sein - ganz besonders vor dem Hintergrund, dass diese zusammen mit Organisationen aus dem Bereich des sozialen Engagements entwickelt werden und somit auf deren Bedürfnisse angepasst sind. Engagierte freuen sich auf den Austausch im eigenen – im wahrsten Sinne des Wortes – SOCIAL Network und der Bestätigung ihres Engagements via Zeugnis inkl. der unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche der erworbenen Skills und des Zeitumfangs.

Die FLEXHERO-App verbindet eine Vielzahl neuer, innovative Tools in einer Anwendung, die bereits bestehende Ehrenamts-Apps und Plattformen so bisher noch nicht vereinen. Engagierte und auch Organisationen können sich auf die erste Version im Herbst 2019 freuen.

Zusammenfassend bleibt ein einstimmiges Fazit: Sozial braucht innovatives Digital, um in Zeiten wachsender, gesellschaftlicher Herausforderungen, bei gleichzeitig immer weniger Budget, handlungsfähig zu bleiben. Und die Menschen zu erreichen wo sie sind, eben auch in den Communities Sozialer Netzwerke, Blogs und Chat-Foren.

Info-Block:

weitere Informationen auch unter www.caritas-worms.de „Digital“ und www.flexhero.de

 

Das nächste After-Work-Forum „Personality um 6“ findet statt am 11.9.2019 um 18:00 in gleis7

Thema: „Die glorreichen (???) 7“ digitalen Gesellschaftstrends