25 km/h Dieser Film wurde wegen Unwetterwarnungen abgesagt!!!

Jakobsberger Filmsonntag

25 km-h (c) Filmverleih
Sonntag, 9. Februar 2020 18:30
Kloster Jakobsberg
Am St. Jakobsberg 1
Bonifatiussaal
55437 Ockenheim

Deutschland 2018
Drama/Tragikomödie, 116 Minuten
Regie: Markus Goller

Zwei höchst unterschiedliche Brüder, der eine ein schüchterner Tischler, der andere ein oberflächlicher Manager, treffen nach über 30 Jahren bei der Beerdigung ihres Vaters im Schwarzwald wieder aufeinander. Trotz Groll und Entfremdung entschließen sie sich, eine Idee umzusetzen, die sie als Teenager bewegt hat: auf dem Mofa quer durch Deutschland zu knattern, vom Marktplatz in Löchingen bis zum Timmendorfer Strand an der Ostsee. Während
sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu fi nden.

Bei den Jakobsberger Filmsonntagen werden sehenswerte Filme gezeigt, die zur Diskussion anregen, so dass es spannend ist, nicht nur den Film anzusehen, sondern auch anschließend darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen.  

Eintritt: 9,-- EUR inkl. Imbiss; ermäßigt 7,-- EUR
Veranstalter:

Kloster Jakobsberg, http://www.klosterjakobsberg.de
Regionalstelle für Arbeitnehmer/innen und Betriebsseelsorge, http://www.arbeitswelt-bistum-mainz.de
Katholisches Bildungswerk Rheinhessen, http://www.kbw-rheinhessen.de 

Leitung: Pater Rochus Wiedemann (Kloster Jakobsberg), Annette Reithmeier-Schmitt (Katholisches Bildungswerk Rheinhessen), Hans-Georg Orthlauf-Blooß (Arbeitnehmer- und Betriebsseelsorge Rheinhessen)