Bach in Brazil

Jakobsberger Filmsonntag

Bach-in-Brazil (c) Filmverleih
Sonntag, 25. August 2019 18:30
Kloster Jakobsberg
Am St. Jakobsberg 1
Bonifatiussaal
55437 Ockenheim

Deutschland 2015
Spielfilm/ Komödie, 91 Minuten
Regie: Ansgar Ahlers

Die Geschichte eines Mannes und seiner Liebe zu Bachs Musik, seinem Kampf gegen eigene Dämonen und vor allem eine Geschichte über Freundschaft begegnet uns in Marten, einem ehemaligen eigenbrötlerischen Hornisten aus der Kleinstadt Bückeburg. Ein verstorbener früherer Schulfreund hinterlässt ihm eine enorm wertvolle und rare Partitur Bachs. Schneller als gewonnen wird ihm diese bei seiner Reise nach Brasilien von Straßenkindern gestohlen. Auf der Suche nach den gestohlenen Noten lernt er die Kultur und vor allem eine Gruppe Kinder einer Jugendstrafanstalt kennen, beginnt sie zu unterrichten und ihr Talent zu fördern. Liebevoll und einfühlsam erzählt Regisseur Ansgar Ahlers die Geschichte der Entwicklung Martens, die Beziehung zu den Kindern und deren Begeisterung für die Musik Bachs, die sie mit der Zeit entwickeln. 

Bei den Jakobsberger Filmsonntagen werden sehenswerte Filme gezeigt, die zur Diskussion anregen, so dass es spannend ist, nicht nur den Film anzusehen, sondern auch anschließend darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen.  

Eintritt: 9,-- EUR inkl. Imbiss; ermäßigt 7,-- EUR
Veranstalter:

Kloster Jakobsberg, http://www.klosterjakobsberg.de
Regionalstelle für Arbeitnehmer/innen und Betriebsseelsorge, http://www.arbeitswelt-bistum-mainz.de
Katholisches Bildungswerk Rheinhessen, http://www.kbw-rheinhessen.de 

Leitung: Pater Rochus Wiedemann (Kloster Jakobsberg), Annette Reithmeier-Schmitt (Katholisches Bildungswerk Rheinhessen), Hans-Georg Orthlauf-Blooß (Arbeitnehmer- und Betriebsseelsorge Rheinhessen)