Extreme Rechte in Hessen – die AFD und ihr Umfeld

Vortragabend der Initiative gegen Rechtsextremismus

Datum:
Dienstag, 29. September 2020 19:00
Ort:

Rüsselsheim, Katharina von Bora-Haus, Marktstraße 7

Seit vielen Jahren setzen sich der DGB Ortsverband Rüsselsheim und das Aktionsbündnis für soziale Gerechtigkeit Rüsselsheim mit dem Ausmaß rechtsextremer Bestrebungen in der Region und darüber hinaus auseinander.

Die zum Thema „Extreme Rechte in Hessen – die AFD und ihr Umfeld“ für den 22. April
geplante Veranstaltung im Vorfeld des 1. Mai konnte aufgrund der Coronapandemie nicht in der geplanten Form stattfinden. Wir freuen uns, sie am 29. September 2020 nachholen zu können. Denn gerade vor dem Hintergrund der Coronapandemie ist inhaltliche Aufklärung über die aktuellen Entwicklungen von Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit notwendiger denn je. Nationalistische und rechtsextreme Aktivitäten gefährden Demokratie und sozialen Frieden und fördern eine Haltung, die Menschen (auch für Corona) zu Sündenböcken stempelt. Im Rüsselsheimer Aktionsbündnis für soziale
Gerechtigkeit treten dieser Entwicklung entgegen.

Der Referent Sascha Schmidt ist Politikwissenschaftler und Gewerkschaftssekretär des DGB Hessen-Thüringen - und u.a. zuständig auf Landesebene für den Themenbereich Extreme Rechte. Er ist Mitglied im Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Hessen und forscht und schreibt seit vielen Jahren zu diesem Themenbereich.

Referent:

Sascha Schmidt, Politikwissenschaftler, DGB Wiesbaden

Moderation:

Bernd Heyl und Ingrid Reidt 

 

Verbindliche Anmeldung bis 25.09.2020:

betriebsseelsorge.suedhessen@bistum-mainz.de

eine Kooperation von:

  • Aktionsbündnisses für soziale Gerechtigkeit Rüsselsheim
  •  DGB Ortsverband Rüsselsheim
  •  DGB Kreisverband Groß-Gerau
  •  Katholische Betriebsseelsorge Südhessen
  •  KAB Rüsselsheim
  •  attac 
  •  Pfarramt Ökumene im Ev. Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim
  • und weitere 

Veranstaltung Extreme Rechte in Hessen am 29.09.20