Nachhaltige Mobilität im Betrieb

After-Work-Gespräche: Nachhaltigkeit leben im Betrieb

After_Work_2020_Logo_2_Abend (c) malp-Stock
Donnerstag, 19. März 2020 17:30 - 19:30
Mainz, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN
Albert-Schweitzer-Straße 113
55128 Mainz

Wie können Betriebe ihre Beschäftigten motivieren nachhaltiger unterwegs zu sein. Schon heute finanzieren Unternehmen die Mobilität ihrer Beschäftigten. Sowohl bei Geschäftsreisen, aber zum Teil auch beim täglichen Weg zur Arbeit. Können diese Mittel dazu genutzt werden, ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten zu fördern? Statt einseitig Dienstwagen, E-bikes, oder JobTickets zu unterstützen, könnte ein betriebliches Mobilitätsbudget , das den jeweiligen individuellen Bedürfnissen Rechnung trägt, und ein Mix der Verkehrsmittel fördert, dazu beitragen die Beschäftigten für eine nachhaltige Mobilität zu gewinnen.

Begrüßung 

Heike Miehe
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN

Mobilitätsbudget statt Dienstwagen

Prof. Dr.-Ing. Volker Blees, Hochschule Rhein Main, Wiesbaden

 

Mobilitätsbudget in der Praxis

Hannes Davieds, R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden

 

Der Eintritt ist frei!

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten über das untenstehende Formular oder per Telefon: 06131 253 864 oder Fax: 06131 253 866 oder per Email an: bss.mainz@bistum-mainz.de

Die Gesprächsreihe  After-Work-Gespräche ist eine Kooperation vom DGB Rheinhessen-Nahe, dem Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN und der Katholischen Arbeitenehmer/innen- und Betriebsseelsorge Rheinhessen.

Einladungsprospekt zu allen drei Gesprächsabenden

Anmeldung

Nachhaltige Mobilität im Betrieb

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen