Verraten und verkauft?

Kreuzgänge durch Rüsselsheim: Wertsache Arbeit! Weibliche Arbeit abgewertet?

Ingrid Reidt beim Kreuzgang (c) Susanne Rapp
Mittwoch, 20. März 2019 19:00
Frauenzentrum (Hof)
Darmstädter Str. 101
65428 Rüsselsheim

Im Rahmen der ökumenischen Kreuzgänge durch Rüsselsheim betrachten wir Situationen struktureller Benachteiligung und benennen Umstände, in denen Menschen für ihr Recht auf faire Löhne, bezahlbaren Wohnraum, Mitbestimmung und Geschlechtergerechtigkeit kämpfen müssen.

An vier Stationen thematisieren wir die Ursachen für die noch immer bestehende Schlechterstellung von Frauen in der Entlohnung von Arbeit

1. Station

Bis heute sind Frauen in der Bewertung und Bezahlung ihrer Arbeit schlechter gestellt als Männer. Die Lohnstruktur in den typischen, oft sozialen "Frauenberufen" ist niedriger als in vielen männlich geprägten Berufen. Und nicht nur da.

Impuls: ver.di Bezirksfrauenrat Südhessen

Eine Initiative der Kath. Betriebsseelsorge, der KAB Rüsselsheim, Caritas, dem ev. und Kath. Dekanat Rüsselsheim und engagierten Christ*innen

Leitung: Ingrid Reidt

Anmeldung an: Kath. Betriebseelsorge Südhessen ingrid.reidt@bistum-mainz.de