Tage der Betriebsräte

Besuche bei Unternehmen in der Region

Ein Unternehmen der Region kennenlernen, ist das Ziel der Tage der Arbeitswelt. Oft findet der Besuch bei der Visitation der Bischöfe statt. Priester, Diakone, Pastoral- und Gemeindereferent/innen und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sind eingeladen, ein Unternehmen in ihrem Dekanat zu besuchen.

Neben der Betriebsbesichtigung steht ein Gespräch mit Leitung, Betriebsräten und Mitarbeiter/innen im Mittelpunkt.

Tag der Arbeitswelt bei der OVAG Gruppe in Friedberg

Herausforderung Energiewende

1-18-08-20-tag-der-arbeitswelt-005 (c) Pressestelle Bistum Mainz
1-18-08-20-tag-der-arbeitswelt-005
Di 28. Aug 2018
Bistum Mainz, Pressestelle

Gemeinsam mit hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Dekanat Wetterau-West hat Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz, der auch Generalvikar des Bistums Mainz ist, die Oberhessischen Versorgungsbetriebe AG (OVAG) in Friedberg besucht. Der Besuch fand am Montag, 20. August, anlässlich des traditionellen „Tags der Arbeitswelt“ statt, der Teil der bischöflichen Visitation im Dekanat Wetterau-West ist. Eingeladen zu dem Tag hatte Richard Kunkel von der Regionalstelle für Arbeitnehmer- und Betriebsseelsorge Oberhessen. Die Fragen, die sich bei einem „Tag der Arbeitswelt“ ergeben, „sollen auch in unsere seelsorgliche Arbeit einfließen“, sagte Weihbischof Bentz in seiner Begrüßung. Er dankte den Vertretern des Vorstands der OVAG Gruppe, Joachim Arnold und Rainer Schwarz, für den Einblick in das Unternehmen.

Die OVAG-Gruppe ist ein kommunaler Unternehmensverbund im Bereich Versorgung und Dienstleistung mit Sitz in Friedberg. Eigentümer der OVAG sind die Landkreise Wetterau, Gießen und Vogelsberg. Mit seinen verschiedenen Tochtergesellschaften ist der Konzern in den Geschäftsfeldern Energieversorgung (Strom, Wärme, Gas) und Wasser, sowie Verkehr und Service tätig; das Unternehmen blickt bereits auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Die OVAG zählt rund 210.000 Menschen zu ihren Kunden, mit über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung der OVAG und Vertretern des Betriebsrates tauschten sich die Besucherinnen und Besucher aus dem Dekanat unter anderem über die Herausforderungen der Energiewende und zum Thema Fachkräftemangel aus.