Schmuckband Kreuzgang

Das Kreuz – Ärgernis und Hoffnungszeichen

Datum:
Termin: Samstag, 15.01.22 - 09:30
Art bzw. Nummer:
Biblischer Studientag
Von:
Dr. Marie-Louise Gubler, Zug/Schweiz
Ort:
Erbacher Hof Mainz
Grebenstr. 24-26
55116 Mainz

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienemaßnahmen des Landes RLP (GGG-Nachweise).

Anmeldung erforderlich.

Das Kreuz begegnet uns auf Kirchtürmen, an Halsketten und Wegrändern, auf Friedhöfen und Wappen; mit dem Zeichen des Kreuzes beginnen wir die Gottesdienste, segnen Eltern ihre Kinder. Das Kreuz ist zum zentralen Identitätszeichen des Christentums geworden. Was aber bedeutet das Zeichen des Todes Jesu? Das Wort vom Kreuz ist nach Paulus für Juden ein Ärgernis, für Heiden eine Torheit, für die Glaubenden aber „Gottes Kraft und Gottes Weisheit“, die eine Umkehrung aller Werte ankündigt (1 Kor 1,22–24). In der Kirche von heute ist es dringend notwendig, den Blick von Strukturfragen zurück auf die zentrale Frage nach Jesu Leben und Tod zu richten. Wozu hat Jesus gelebt und gewirkt? Warum starb er am Kreuz? Was bedeutet es, diesen Tod bei jeder Eucharistiefeier zu verkünden „...bis du kommst in Herrlichkeit“? Im Rahmen des Studientages möchten wir das Kreuz Jesu als Herausforderung für das Wirken der Kirche und als Hoffnungszeichen für die Welt entdecken.

Anmeldung

Das Kreuz – Ärgernis und Hoffnungszeichen

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, so füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Anmeldung zu unseren Veranstaltungen

Die im Rahmen der Anmeldung eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Organisation der jeweiligen Veranstaltung, für die Sie sich angemeldet haben. 
Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung oder zu Folgeveranstaltungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse, um auf diesem Wege zu informieren.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen