Schmuckband Kreuzgang

Dietrich Bonhoeffer (1906–1945): „…behütet und getröstet wunderbar…“

(c) pixabay
Datum:
Termin: Mittwoch, 18.05.22 - 18:00
Art bzw. Nummer:
Geistliche Reihe mit Gottesdienst „Mir steht Jesus bei“
Von:
Dr. des. Dominik Weyl, EKHN Darmstadt
Ort:
Erbacher Hof Mainz
Grebenstr. 24-26
Beginn: Bernhardkapelle
55116 Mainz

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Wie kaum ein anderer Theologe hat auch Dietrich Bonhoeffer darauf beharrt, dass theologisches und ethisches Denken immer situationelles Denken ist, das sich unter neuen politischen oder gesellschaftlichen Umständen genauso wie das eigene Leben ändern kann. So entschied sich Bonhoeffer im Juni 1939, als ihm in New York eine Dauerstelle angeboten wurde, gegen das Exil und kehrte kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs nach Berlin zurück, um für ein besseres Deutschland zu kämpfen. Es folgten Zeiten der Konspiration, der Gefangenschaft, der Einsamkeit, der Entscheidung und der Zuversicht. Zugleich war er ein überzeugter, starker und literarisch produktiver Theologe. Weder der Entzug der Lehrbefugnis der Berliner Universität noch ein Veröffentlichungs- und Redeverbot konnten ihn am Schreiben hindern. Dietrich Bonhoeffer wurde am 9. April 1945 (!) auf Hitlers persönliches Geheiß hingerichtet. Auch heute noch kann er Menschen zur konsequenten Glaubensentscheidung und zum Handeln aus christlicher Verantwortung ermutigen.

Anmeldung

Dietrich Bonhoeffer (1906–1945): „…behütet und getröstet wunderbar…“

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, so füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen