Qualifizierung zur/zum Schulungsreferent/-in für Präventionsschulungen gegen sexualisierte Gewalt im Bistum Mainz 2021 PV 11

Datum:
Freitag, 10. September 2021 9:00 - Samstag, 11. September 2021 17:30
Art bzw. Nummer:
2021 PV 11
Ort:
 

 

Ein wichtiger Bestandteil wirksamer Prävention ist die Sensibilisierung und Qualifikation der haupt- und ehrenamtlich Tätigen in den unterschiedlichen Handlungsfeldern. Zur Durchführung dieser Schulungsmaßnahmen gemäß der Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Bistum Mainz sind speziell ausgebildete Referent*innen berechtigt. Die Ausbildung und Beauftragung dieser Referent*innen erfolgt auf der Diözesanebene durch die Koordinationsstelle Prävention. Wir suchen Interessierte aus unterschiedlichen Handlungsfeldern sowie aus Trägergruppen im Bistum Mainz, z.B. aus der Bildungs- und Beratungsarbeit, Lehrkräfte, Fachkräfte der Caritas und anderer Rechtsträger, die sich im Rahmen ihres dienstlichen Auftrages oder auf Honorarbasis in der Schulungsarbeit engagieren möchten.

Ziel der Qualifizierung ist das Erlangen von Fachwissen und Kennenlernen der zu vermittelnden Schulungsinhalte, die Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle sowie Methodik und Didaktik und die Konzeption eigener Präventionsschulungen.

Folgende Inhalte sind durch die Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen oder schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen für das Bistum vorgegeben und werden

Im Rahmen dieser Schulungen werden auch die Erarbeitung und Umsetzungsmöglichkeiten des Institutionellen Schutzkonzeptes thematisiert

 

Gegenstand der Qualifizierung:

  • angemessenes Nähe- und Distanzverhältnis
  • Strategien von Täterinnen und Tätern
  • Psychodynamiken Betroffener
  • Dynamiken in Institutionen
  • Straftatbestände und rechtliche Bestimmungen
  • eigene emotionale und soziale Kompetenz
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verfahrenswege bei Anzeichen sexualisierter Gewalt
  • Hilfen für von sexualisierter Gewalt Betroffene

Sie können dabei einen Schwerpunkt hinsichtlich der Zielgruppe und des Einsatzfeldes legen:

  • entweder Teilnehmende im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen
  • oder Teilnehmende im Kontakt mit schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen

Der Kurs schließt mit dem Zertifikat „Schulungsreferent*in für Prävention im Bistum Mainz“ ab. Für Mitarbeitende des Bistums ist im ersten Schritt die Aufnahme der Tätigkeit im Dienstauftrag auf dem Dienstweg zu prüfen und ggf. einen entsprechenden Antrag auf Fortbildung zu stellen.

Weitere Informationen

Voraussetzungen:

  • nachgewiesene mehrjährige Erfahrung in der Schulungsarbeit, Erfahrung in der Begleitung von Gruppenprozessen sowie eine beraterische Qualifikation
  • eine abgeschlossene pädagogische, psychologische, theologische oder pflegerische Ausbildung

Termin(e):

Modul I  10.09.2021 bis 11.09.2021 09:00-17:30 Uhr
Modul II 01.10.2021 bis 02.10.2021 09:00-17:30 Uhr

Die vollständige Teilnahme an beiden Modulen wird vorausgesetzt. Eine Übernachtungsmöglichkeit im Einzelzimmer ist jeweils zwischen den beiden Schulungstagen möglich.

Ort:

Modul I: Wilhelm-Kempf-Haus
Modul II: Wilhelm-Kempf-Haus

Referent/-innen

Stefan Freck u. Constanze Coridaß (Koordinationsstelle Prävention im Bistum Mainz)

Kursbegleitung:

Jomin Pulipara

Veranstaltungsnummer:

2021 PV 11

Kosten:

keine 

Anmeldung
u. weitere Informationen anfordern bei:

Koordinationsstelle Prävention im Bistum Mainz

E-Mail:

Praevention@bistum-mainz.de

Telefon:

06131 253 - 287