Nachruf für Dr. Gundo Lames

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates des TPI ist verstorben

IMG_8286 (c) TPI
IMG_8286
Mo 6. Apr 2020
Christoph Rüdesheim

Als am 18. Februar 2020 die Wahl eines neuen Vorsitzenden des Veraltungsrates auf der Tagesordnung stand, wusste Gundo Lames um seine begrenzte Lebenszeit. „Ich mache das gerne, will aber darauf hinweisen, dass mein Gesundheitszustand es sicher nicht erlauben wird, diese Aufgabe für die vollen fünf Jahre zu übernehmen. Bitte bedenkt das bei der Wahl.“ Dass er bereits sechs Wochen später nicht mehr unter uns sein würde, daran dachte sicher niemand.

Gundo Lames war dem TPI sehr verbunden. Sei es in den Kursen zur Sozialraumorientierung, in der Qualifizierung für Dekane und Dekanatsreferentinnen, in den Angeboten für Kirchenentwicklung, in den Systemtheoretischen Symposien: immer war Gundo Lames gut für Irritation. Charmant, aber auch bestimmt lud er immer wieder dazu ein, eine andere Perspektive einzunehmen. Er stellte Fragen, denen kaum auszuweichen war, er initiierte Formate, die herausforderten. Seine vielen Ausbildungen etwa in der Systemischen Organisationsberatung oder in Psychodrama brachte er in sein konkretes Tun mit ein.

Nach dem Ausscheiden von Dr. Hermann-Josef Groß übernahm er die Vertretung des Bistums Trier im Verwaltungsrat des TPI. Schnell war auch hier seine Handschrift spürbar. Er half mit dazu, dass in mehreren Strategieworkshops neue Ideen für die gemeinsame Fortbildungslandschaft kreiert wurden. Er stand auch dafür, dass solche Ideen keine einsamen Denkbewegungen bleiben, sondern organisationales Handeln voraussetzen und nach sich ziehen. Seine Aufgabe als Direktor des Strategiebereichs „Ziele und Entwicklung“ gab ihm an dieser Stelle auch den dafür notwendigen Einfluss. Sein Wort hatte Gewicht, sein Rat war gefragt, seine Kollegialität herausragend.

Viele kannten und schätzten seinen eigenen Humor, seine Verschmitztheit, sein spitzbübisches Lachen. Viele schätzen seine fachliche Expertise, sein theologisches und soziologisches Fachwissen. Er stand dafür, dass komplexe Zusammenhänge auch komplexes Denken und manchmal auch Sprechen verlangen. Nicht immer konnten oder wollten alle ihm hier folgen.

Das TPI verliert in Dr. Gundo Lames einen ganz besonderen Förderer, Vor- und Mitdenker und Entscheider. Wir trauern um ihn mit allen, die ihn schätzten. Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Beileid.