Schmuckband Kreuzgang

Gebet der Religionen

Gebet der Religionen (c) Cyriakus Schmidt

Eröffnung der Interkulturellen Woche

Odenwaldkreis/Michelstadt: Unter dem Leitwort „Zusammen leben – Zusammen wachsen“ findet ab 22. September wieder die Inter-Kulturelle-Woche (IKW) in ganz Deutschland statt. Allein im Odenwaldkreis werden über 33 Veranstaltungen im Rahmen der IKW angeboten (näheres finden sie unter: www.diakonie-odenwald.de/ikw). Getragen wird die Woche vom Diakonischen Werk, der Stadt Michelstadt, dem Odenwaldkreis und natürlich vom „Rat der Religionen im Odenwaldkreis“. Dieser eröffnet am Sonntag, den 22.9. um 15:00 im Schenkenkeller Michelstadt (Einhardspforte 3) wie jedes Jahr die IKW mit dem „Gebet der Religionen“.

Gemeinsam, aber jede Religionsgemeinschaft in ihrer eigenen Form, mit eigenen Gebeten und Ritualen, wird für Frieden und Gerechtigkeit, für Gemeinschaft und gelingende Integration gebetet. Es wird vorgelesen und meditiert, gesungen und getanzt, und es ist für mich immer wieder ein einmaliges Erlebnis!  

"Gut, dass wir einander haben, gut, dass wir einander sehn, 
Sorgen, Freuden, Kräfte teilen und auf einem Wege gehen. 
Gut, dass wir nicht uns nur haben, dass der Kreis sich niemals schließt

und dass Gott, von dem wir reden, hier in unserer Mitte ist."

So lautet der Refrain eines bekannten Liedes von Manfred Siebald, das schon öfters bei dem „Gebet der Religionen“ gesungen wurde. Es drückt die Freude über ein gelingendes Zusammenleben aus. Keiner kreist mehr nur um sich oder ist alleine unterwegs. Zusammen wird ein Weg beschritten und Lebensumstände werden geteilt. So die Vision des Liedes und genau das, können Sie beim Besuch des „Gebet der Religionen“ am kommenden Sonntag live selbst erleben!

Vertreter mehrerer muslimischer Gemeinden, der Vietnamesisch Buddhistische Gemeinde Odenwald, der jüdischen Gemeinde Michelstadt, des evang. und kath. Dekanates, sowie von verschiedenen christlichen Freikirchen kommen in Frieden und Freundschaft zusammen. Auch diesen Sonntag wieder eine beeindruckende Vielfalt. Hier wird nicht nur von Integration geredet – hier kann man Integration erfahren. Ja, schon manche Freundschaften sind im Rahmen des „Rat der Religionen“ gewachsen!

Den Abschluss bildet dann immer das Lied von dem christliche Liedermacher Clemens Bittlinger: Wir wollen aufstehn, aufeinander zugehen, voneinander lernen…

Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein!

Dekanatsreferent Cyriakus Schmidt