Oblatengemeinschaft des Kloster Jakobsberg

Wo sind Christen in der säkularisierten Welt noch zu finden? Diese Frage gewinnt in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Eine von vielfältigen Antworten liefert das Oblatentum als eine christliche Lebensform. Oblaten leben „unter der Führung des Evangeliums" mitten in der Welt in benediktinischer Spiritualität. Die Regel des heiligen Benedikt von Nursia, die Regula Benedicti (RB), liefert ihnen hierzu Orientierung und Wegweisung. Auf diesem Fundament sind die Oblaten in ihrem jeweiligen persönlichen Lebensumfeld unterwegs, „wahrhaft Gott zu suchen" (RB 58,7). Eine wesentliche Kraftquelle ist das persönliche Gebet und die weltweite benediktinische Gebetsgemeinschaft. In diese Gebetsgemeinschaft wissen sich die Oblaten durch Anbindung an eine konkrete Klostergemeinschaft eingebunden.

Weitere Informationen zum Oblatentum enthält das Faltblatt „Benediktiner Oblaten - Eine christliche Lebensform" der Arbeitsgemeinschaft Benediktineroblaten für den deutschen Sprachraum, das hier als Download  zur Verfügung steht.

Im Kloster Jakobsberg steht ein Oblatenpater zur persönlichen Kontaktaufnahme zur Verfügung.