Online-Angebote der deutschen Schönstatt-Bewegung

Online-Angebote der deutschen Schönstatt-Bewegung (c) Deutsche Schönstatt-Bewegung
Online-Angebote der deutschen Schönstatt-Bewegung
So 19. Apr 2020
Anne Etz

Wegen der Einschränkungen in der Corona-Krise bietet die deutsche Schönstatt-Bewegung zahlreiche Impulse und Online-Angebote auf ihrer Internetseite an.

Hier eine kleine Auswahl zur Besinnung und Einkehr:

Liebesbündnis in der Corona-Krise

Mitglieder und Freunde der Schönstatt-Bewegung Deutschland trafen sich am 18. April 2020 in geistiger Verbundenheit im Schönstatt-Heiligtum, um in der Corona-Krise ein vertieftes Liebesbündnis zu schließen.

Es geht um die Vertiefung der Verbundenheit mit dem Dreifaltigen Gott und der Mutter Jesu, Maria, aber auch um die Vertiefung der Verbundenheit mit den Menschen unseres Landes. Denn alle gemeinsam sind von der Epidemie betroffen, weshalb es ein ausdrückliches solidarisches Füreinander braucht.

Alle Schönstätter können sich in ihren Hausheiligtümern einschalten und so dazu beitragen, dass ein Netz des Segens, der Liebe, der Gnade quer durch unser Land gespannt wird. 

Text- und Liedblatt

Gebet in der Corona-Krise

Aus unserer Bewegung erleben viele von uns beim Beten der Dachaugebete aus der Sammlung „Himmelwärts“, dass diese Gebete jetzt viel tiefer gehen. Die Gebete des Vertrauens auf Gott und die Gottesmutter in der bedrohlichen Situation von Dachau verstehen wir jetzt besser. Folgendes Gebet vereint jetzt viele Beter in unserem Land:

Download

Livestream aus dem Urheiligtum

Die folgenden Gottesdienste werden per Webcam aus dem Urheiligtum in Schönstatt, Vallendar, übertragen. Anwesend im Gottesdienst sind nur der Priester und 1 bis 2 weitere Personen, die die Übertragung ermöglichen. Während der Hl. Messen wird das Urheiligtum geschlossen!

Gottesdienstzeiten

Werktags:
8.00 Uhr (in Deutsch)
17.00 Uhr (in Spanisch oder - dienstags - in Englisch)

Sonntags:
9.00 Uhr (in Deutsch)
15.30 Uhr (in Portugiesisch)
17.00 Uhr (in Spanisch)

Stilles Gebet
Nach den Gottesdiensten ist das Urheiligtum bis 19 Uhr zum Stillen Gebet und zur Anbetung (Ende 16.45 Uhr) geöffnet.

Rosenkranz
19.00 Uhr

Abendsegen
In den Abendsegen um 20.00 Uhr, der still und ohne Übertragung erteilt wird, können sich alle Gläubigen geistlich einschalten.

Livestream aus dem Urheiligtum

Eine Stunde vor dem Herrn in der Anbetungskirche auf Berg Schönstatt

"Wir wollen wieder mehr lernen, auszuruhen in Gott." J. Kentenich -  In dieser kirsengeschüttelten Zeit sehnen sich Menschen nach Ruhe, nach Neuausrichtung und Geborgenheit bei Gott. Die Gebetszeit "Eine Stunde vor dem Herrn", wie sie in den vergangenen Monaten in der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt angeboten wurde, war so eine Gelegenheit, sich vor dem ausgesetzten Allerheiligsten in der Präsenz des eucharistischen Herrn in diese Ruhe Gottes zu begeben.

Weil auch dieses Angebot wegen der Coronaepidemie derzeit nicht mehr angeboten werden darf, hat Schwester M. Tabea Platzer, die normalerweise mit einem Team für die musikalische Gestaltung der "Stunde vor dem Herrn" sorgt, eine solche Ruhe- und Gebetszeit aufgezeichnet. "Ruhig werden, meine Anliegen Gott anvertrauen, Gott begegen, mit neuer Kraft weitergehen", das ist das Anliegen dieses Angebotes, in das Sie sich hier für eine Stunde hineinbegeben können.

Aufzeichung "Eine Stunde vor dem Herrn" auf Youtube