Praktische Tipps zur naturnahen Gestaltung

Lasst es blühen, lasst es summen: Dekanate laden zur Begehung mit der Biologin Dr. Eva Distler am Dienstag, 21. Mai, ein

Blumen (c) Bistum Mainz
Blumen
Termin: Dienstag, 21.05.19 - 19:30
Darmstadt, St. Elisabeth – die Kirche am Herrngarten
Schloßgartenplatz 1
64289 Darmstadt

Die Zeit der üppig blühenden Bauerngärten ist leider vorbei. Stattdessen zeigt der Blick in viele private, öffentliche oder kirchliche Gärten und Grünanlagen Eintönigkeit pur. Doch um die Artenvielfalt zu erhalten, ist eine naturnahe Gestaltung von Grünflächen enorm wichtig. Sie braucht zudem vergleichsweise wenig Pflege.

Gerade wer wenig Zeit hat, sollte sich das überlegen. Aus diesem Grund haben das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald und das Katholische Dekanat Dieburg die Aktion „Lasst es blühen, lasst es summen“ ins Leben gerufen, um Kirchengemeinden und andere Interessierte dafür zu gewinnen, Flächen nachhaltig zum Blühen zu bringen.

Alle, die sich Infos und Anregungen für eine naturnahe Gestaltung von kirchlichen und privaten Grünflächen holen möchten, sind zu einer öffentlichen exemplarischen Begehung mit der Biologin Dr. Eva Distler am Dienstag, 21. Mai, 19.30 Uhr, an der katholischen Kirche Sankt Josef, Bruchweg 11, in Babenhausen eingeladen. Auf dem Kirchengelände soll eine Streuobstwiese entstehen, zugleich bieten sich andere Flächen für die Umgestaltung zu Blühflächen an.

 

Kontakt:

Margit Binz, 0176-80546432, oekumene-vorderer-odenwald@ekhn-net.de                

Andreas Reifenberg, 06071-8815885, dekanatsbuero@kath-dekanat-dieburg.de