Schmuckband Kreuzgang

Dienstag: Gebunden durch den Geist

Ich werde geführt

Di 26. Mai 2020
Martina Patenge

Aus der Tageslesung:

Paulus ahnt, dass seine Mission in Kleinasien zu Ende ist. So hält er jetzt seine Abschiedsrede und hinterlässt sein Testament. Ihn treibt es nach Jerusalem, mit ungewissem Ausgang:

 „Nun ziehe ich, gebunden durch den Geist, nach Jerusalem und ich weiß nicht, was dort mit mir geschehen wird.“ (Apg 20,22)

Anregung

In seinen intensiven Jahren als Missionar hat Paulus von Anfang an etwas Wichtiges gelernt: Es geht nicht nach seinem Kopf, sondern nach dem sehr kräftigen Wirken des Heiligen Geistes. Und dem ist auch ein Paulus machtlos ausgeliefert, geradezu an ihn oder durch ihn gebunden.

„Machtlos“ bedeutet aber in dem Zusammenhang nicht, dass Paulus ein Schwächling oder ohne jede Wirkmacht wäre. Das kann man von ihm ja nun wirklich nicht behaupten. Aber er hat gelernt: Es geht nicht eigenmächtig, sondern nur MIT der Macht des Heiligen Geistes Gottes. Auf diese göttliche, lebensstrotzende Energie hat er sich eingelassen – „um das Evangelium von der Gnade Gottes zu bezeugen“.

Mich besinnen

  • „Gebunden durch den Geist“ – das meint eher eine Sicherungsleine als eine Fessel. Ich spüre diesen Worten nach.
  • Habe ich schon erlebt, dass in mir eine wichtige Entscheidung oder Absicht wie von selbst entstanden ist und sich nachher auch als wahr und tragfähig erwiesen hat? Ein Wirken des Heiligen Geistes?
  • Vielleicht stecke ich eher in einer Entscheidungssituation fest? Ich kann Gottes Geist bitten, dass er mir meinen Weg zeigt und mich führt.
  • Oder möchte ich gar nicht vom Heiligen Geist „gebunden“ werden, sondern fürchte mich eher davor, weiche aus. Macht es mir Angst, dass er etwas anderes mit mir vorhaben könnte, als ich es unbedingt mit meinem eigenen Kopf will?

 Impuls

Bitten Sie den Heiligen Geist Gottes heute um die Gnade, dass Sie sich immer bereitwilliger von ihm führen lassen können. Und dass sie darauf vertrauen können, dass der Geist Gottes Sie zu immer mehr Leben und Glauben führt.