Schmuckband Kreuzgang

Jugendhilfe in Schule

463400 (c) Dieter Schütz/ PIXELIO

Für viele Kinder und Jugendliche, die unsere Bischof- Ketteler- Schule (BKS) besuchen, stellt es eine große Herausforderung dar, einen Schulvormittag mit all seinen kognitiven und emotionalen Anforderungen bewältigen zu können. Ziel von Jugendhilfe in Schule (JiS) ist es, über die von den Lehrkräften durchgeführte Vermittlung des Lernstoffs hinaus, die Schüler*innen in ihrer Persönlichkeit so zu fördern, dass sie den Schulalltag kurz- und langfristig meistern können.

Arbeitsschwerpunkte der Mitarbeiter*innen liegen im Verlauf eines Schulvormittages z. B. darin

  • in Krisensituationen zu unterstützen, zu deeskalieren und zu stabilisieren
  • soziale Kompetenzen zu vermitteln und in die Praxis umsetzen
  • (individuelle) präventive Handlungsstrategien mit den Schüler*innen zu entwickeln
  • Lernblockaden zu lösen und Lernstrategien zu erarbeiten.

Diese Angebote finden je nach Bedarf in der Klasse, in der Einzelarbeit oder in der Kleingruppe und in enger Absprache und Zusammenarbeit mit den Lehrkräften statt.

Die 10 Mitarbeiter*innen arbeiten sind in zwei Teams aufgeteilt, die an den beiden Standorten BKS I in Klein- Zimmern und BKS II in Dieburg aufgeteilt sind.