Slides Vorlage Inobhutnahme

Inobhutnahmen

Das Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrum hält zwei Orte in Stadt und Kreis Offenbach vor, an denen rasche Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in akuten Krisensituationen möglich ist (§ 42 SGB VIII). Das eine Haus ist eingerichtet für Kleinkinder bis zum Alter von etwa 9 Jahren (6 Plätze), das andere für Kinder und Jugendliche darüber hinaus (10 Plätze). 

Der konzeptionelle Schwerpunkt liegt darin, den Kindern und Jugendlichen in akuten Not- und Krisensituationen einen sicheren Schutzraum im Sinne der Kindeswohlsicherung, sowie Unterstützung und Sicherheit für junge Menschen, die von physischer, psychischer und/oder sexueller Gewalt betroffen sind, anzubieten. Die grundsätzliche Verweildauer in der Inobhutnahme soll 42 Tage nicht überschreiten. Die Aufnahme in die Einrichtung dient dazu, die krisenhafte familiäre Situation zu entzerren, erste diagnostische Abklärungen vorzunehmen und an der Perspektivenentwicklung für den jungen Menschen mitzuwirken. Dies kann die Rückkehr in die Herkunftsfamilie ebenso wie die Suche nach einer passenden Pflegefamilie oder nach adäquaten, vollstationären Heimeinrichtung bedeuten.

Rechtsgrundlagen: § 42 SGBVIII