Mädchenwohngruppe

Die Mädchenwohngruppe bewohnt ein Haus in der Wilhelmstraße in Obertshausen.

Es gibt 11 Plätze für Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren, welche aus problematischen oder dysfunktionalen Familien kommen und nicht mehr zuhause wohnen können. Aktuell leben hier 11 Mädchen aus verschiedenen Nationen, die meistens nach §§34, 35a SGB VIII hier untergebracht sind. Die Betreuung findet rund um die Uhr im Schichtdienst durch Pädagoginnen statt.

Die Pädagogen leisten Hilfe zur Selbsthilfe bei der Entwicklung und Stabilisierung von Selbstkonzepten, dem Erlernen von Konfliktlösungsstrategien und sozialer Kompetenzen und unterstützen die Jugendlichen bei alltäglichen Dingen.

Der Tagesablauf entspricht grundsätzlich dem einer Familie; es gibt festgelegte Zeiten für die Nachtruhe, die unter Berücksichtigung des Jugendschutzgesetztes dem Alter angepasst wird.

In Familien- bzw. Hilfeplangesprächen können Vereinbarungen getroffen werden, damit die Jugendlichen an den Wochenenden die Möglichkeit haben, ihre Eltern und/ oder Freunde zu besuchen oder an freizeitpädagogischen Aktivitäten teilzunehmen.

Rechtsgrundlage: § 19 SGB VIII

Mädchenwohngruppe

3 Bilder