Entwurf zur Frauenkommission in Katholikenrat beraten

Beratungen im Katholikenrat (c) Pressestelle Bistum Mainz
Beratungen im Katholikenrat
Sa 9. Nov 2019
Gisela Franzel

Im Rahmen seiner letzten Sitzung beriet der Katholikenrat über den Entwurf einer Arbeitsgruppe zur Bildung einer Frauenkommission.

Die BDKJ-Diözesanvorsitzende Nadine Wacker stellte im Auftrag der Arbeitsgruppe einen ersten Entwurf für die Einrichtung einer Frauenkommission im Bistum Mainz vor. Demnach solle eine Frauenversammlung bzw. Frauensynode (mit rund 80 Delegierten) zusammenkommen, um die Mitglieder der Frauenkommission zu wählen, die aus acht bis zehn Personen bestehen soll (zunächst für zwei, später für vier Jahre). Wichtig ist hier, dass möglichst viele Frauen aus unterschiedlichen Bereichen des Bistums Mainz ihre Sicht deutlichen machen und vertreten können. Der Vorteil der Frauenversammlung ist eine möglichst demokratische Struktur zu bilden, die es ermöglicht, dass ganz unterschiedliche Lebenswirklichkeiten zur Sprache kommen und dann dementsprechende Maßnahmen zur Verbesserung von Beteiligung in Angriff genommen werden können. 

Die Diözesanversammlung des Bistums Mainz hatte sich in der September-Sitzung einstimmig für die Einrichtung einer Frauenkommission im Bistum Mainz ausgesprochen, um das Thema „Rolle der Frau in Kirche“ im Bistum Mainz zu verankern. Eingebracht worden war die Einführung einer Frauenkommission auf Vorschlag der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) und des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB).