Spende aus kfd Projekt für Offenbacher Verein "Frauen helfen Frauen"

Spendenübergabe in Offenbach (c) kfd Diözesanverband Mainz e.V.
Spendenübergabe in Offenbach
Datum:
Fr. 10. Juni 2022
Von:
Gisela Franzel

Weibliche Weihnacht heißt der Adventskalender, der jährlich von Frauen für Frauen geschrieben und gestaltet wird im Katholischen Frauenverband Mainz. Der Überschuss der Einnahmen wird einer Institution gespendet, die Frauen in schwierigen Lebenslagen hilft und unterstützt. Der diesjährige Erlös erging an den Verein Frauen helfen Frauen e. V. Offenbach.

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. engagiert sich seit über 30 Jahren für den Schutz vor häuslicher Gewalt in Offenbach und bieten mit seinem Frauen- und Kinderhaus seit 28 Jahren einen sicheren Ort für betroffene Frauen* und Kinder. Frau Dinger betont im Gespräch, wie wichtig solche Schutzräume sind.

Die Mitarbeiterinnen beraten und unterstützen Frauen und ihre Kinder über das Erlebte zu sprechen, bei Kontakten zu Ämtern und bezüglich Informationen zu rechtlichen und finanziellen Fragen. Dabei unterliegen die Mitarbeiterinnen selbstverständlich der Schweigepflicht, so dass ein Schutzraum gewährleistet wird. Besonders in der Pandemie, so Frau Reuver, sind Anfragen insbesondere über Email an uns ergangen, weil das Telefonieren durch die Lockdown-Situation verhindert wurde.

Das Angebot Frauen, die von körperlicher und psychischer Gewalt betroffen sind und/oder sich in Familien- und Trennungskonflikten befinden, bietet drei Schwerpunkte: eine psychosoziale Einzelberatung, Informationen (beispielsweise zum Gewaltschutzgesetzt und Wohnmöglichkeiten), als auch die Weitervermittlung an weitere Beratungsstellen und Institutionen mit Unterstützungsangeboten, an ÄrztInnen, TherapeutInnen, RechtsanwältInnen.

YvonneFrische, Sprecherin des Leitungsteams der kfd, verwies auf die Verantwortung, die Kirche und Gesellschaft tragen, um Frauen in diesen Situationen zu helfen.

 

Projektverantwortliche des Diözesanleitungsteam: Alexandra Haustein