kfd setzt Impuls für Frauenkommission im Bistum Mainz

Interview mit der Kirchenzeitung "Glaube und Leben" zur Frauenkommission

Mainzer kfd Verantwortliche zeigen Flagge (c) kfd Diözesanverband Mainz e.V.
Mainzer kfd Verantwortliche zeigen Flagge
Datum:
Do. 3. Dez. 2020
Von:
Gisela Franzel

Am 19. Juni 2021 soll im Bistum Mainz in einer Frauenversammlung eine Frauenkommission gewählt werden. Diese Nachricht haben  Anja Weiffen und Ruth Lehnen von der Kirchenzeitung "Glaube und Leben" zum Anlass genommen mit Martina Hauzeneder vom KDFB, Susanne Winnekens-Udovic von der kfd und Barbara Wolf vom Ordinariat Mainz ins Gespräch zu kommen.

Mit folgendem Zitat beginnt der Artikel:

Frage: „Wenn Du nicht mehr weiterweißt, gründe einen Arbeitskreis“ – geht das nach diesem Motto beim Thema Frauenkommission? 

Susanne Winnekens-Udovic:"Ich schildere mal die Motivation der kfd: Als es um den Startschuss des Pastoralen Wegs ging, haben wir die Liste durchgesehen und uns gefragt: Wo sind die Frauenthemen? Die tauchen gar nicht auf. Das fanden wir befremdlich. Deshalb haben wir dem Bischof einen Brief geschrieben. Das war 2019, als das Thema durch die Bewegung Maria 2.0 ganz stark in der Öffentlichkeit war und aufgefallen ist, dass es nicht nur um Weiheämter geht, sondern um viel mehr. Auf ehrenamtlicher Ebene, der Ebene der Räte und der hauptamtlichen Kräfte, auf der Ebene der Leitung – überall gibt es zu wenige Frauen. Wir haben dem Bischof eine Kommission vorgeschlagen. Das hat ihm gut gefallen. Es kamen immer mehr Themen auf, die bisher nicht angegangen wurden."

Das weitere Interview mit Informationen zu den Hintergründen, dem Prozess wie es zur konkreten Umsetzung kam und geplanten Schritten finden Sie unter:

https://www.kirchenzeitung.de/bistum-mainz-plant-frauenkommission