Oma 2.0: Kinderbetreuung in Deutschland - ein System mit Lücken

Digitaler Workshop zum Equal Care Day 2024

Datum:
Termin: Samstag, 02.03.24 - 14:00
Art bzw. Nummer:
Kurs 24/01
Von:
kfd DV Mainz, Arbeitskreis Politik und Gesellschaft

„Die besten Ratschläge und Nudeln gibt es bei Oma...“, das ist allen bekannt. Leider wird dem in der Gesellschaft zu wenig Wertschätzung entgegengebracht. Bekannt ist, dass Familien auf die Unterstützung von Großmüttern angewiesen sind, um fehlende Kinderbetreuung abzudecken. Der Grund ist ein Betreuungssystem mit Lücken in Deutschland. Zu diesem Thema gibt es eine Diskussionsrunde mit einem wissenschaftlichen Beitrag von Dr. Mara Barschkett, die dazu gemeinsam mit anderen Wissenschaftlerinnen geforscht hat. „Oma und Opa gefragt? Veränderungen in der Enkelbetreuung - Wohlbefinden von Eltern - Wohlergehen von Kindern“ lautet ihre Studie im Auftrag des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden. Nach dem Input ist Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen. Am Ende schauen wir auf alternative Lösungsmöglichkeiten im Bereich der Kinderbetreuungssysteme in Deutschland.

Ziel der kfd ist es, die Care-Arbeit von Frauen geschlechtergerecht und als gesellschaftliche Aufgabe zu gestalten.

Referentin: Dr. Mara Barschkett, Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden

Teilnahme kostenfrei

Anmeldung: bis 28.2.24 an info@kfd-mainz.de

Anmeldung

Oma 2.0: Kinderbetreuung in Deutschland - ein System mit Lücken

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, so füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Im Falle einer Abmeldung weisen wir auf folgende Modalitäten hin:

Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. 5 Wochen bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn entsteht eine Ausfallgebühr von 50 % der Teilnehmergebühr. Ab dem 14. Tag vorher müssen wir die volle Teilnehmergebühr berechnen, sofern wir den Platz nicht wieder belegen können.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen