Sexismus und Geschlechtergerechtigkeit in ihren intersektionellen Zusammenhängen - Teil 3: Werbung

In Kooperation mit Bildungswerk Südhessen, Junge Erwachsene

Datum:
Termin: Montag, 30.11.20 - 18:00
Art bzw. Nummer:
Onlineseminar - Kursnr. 202SH-9905
Von:
Katholisches Bildungswerk Südhessen und kfd Diözesanverband Mainz e.V.
Was hat die Frau in Unterwäsche auf der Printwerbung für eine Autowäschefirma zu suchen? „Sex(ismus) sells“ – und auf diese alte Weisheit wird in den Medien leider immer noch eifrig zurückgegriffen. In sexistischen Werbungen werden Frauen oft freizügig dargestellt und bewerben ein Produkt mit vermeintlich verführerischen Gesten. Häufig sind auch Frauen mit nicht europäischem Aussehen Betroffene rassistischer und sexistischer medialer Darstellungen. Welche Botschaften werden dadurch vermittelt und wie beeinflusst das unbewusst unser Handeln?
In diesem Online-Seminar untersuchen wir, wie sexistisch-rassistische Werbung auf uns wirkt, wie wir sie von stereotyper Werbung trennen können und wie wir uns aktiv gegen (rassistischen) Sexismus in der Werbung einsetzen können.

 

Referentin: Nicola Poitzmann
 
Kosten: 10€, Ermäßigt: 5€ (für Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Arbeitslose, Beschäftigte in Kurzarbeit)
 
Allgemeine Hinweise:
    • Bitte melden Sie sich per Mail an bw.suedhessen@bistum-mainz.de mit der jeweiligen Kursnummer und vollständiger Adresse an. Sie erhalten dann eine Bestätigung und die Rechnung per Mail. Eine Teilnahmebestätigung kann auf Wunsch gerne ausgestellt werden.
    • Die Seminare finden über das Videokonferenztool Zoom statt. Technische Voraussetzungen sind ein videokonferenztaugliches Endgerät mit Kamera und Mikro und natürlich einem Internetzugang. Wenige Tage vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie einen Link (und einen Zugangscode), mit dem Sie am Online-Seminar teilnehmen können. Sie müssen hierzu keine Software herunterladen

Zur Anmeldung: