Nachlese Stummfilme neu vertont

Ein gelungenes Projekt im Musikzentrum St. Gabriel

Impression
Impression
Do 21. Nov 2019
Steffen Bartenschlag

Am 17. November um 17:00 fand ein besonderes Konzert im Musikzentrum St Gabriel in Hainburg statt. Improvisiert wurde zu Stummfilmen, von der Reise zum Mond aus dem Jahr 1902, dem großen Eisenbahnraub aus dem Jahr 1903 bis hin zu einer Scherenschnittverfilung des Märchens Cinderella und einem eigens für diesen Abend gedrehten Kurzfilm mit dem Titel "Metanoia". Dabei kamen neben Klavier, Stimme, Egitarre, Percussion und Synthesizer auch verschiedene weitere Percussionsinstrumente zum Einsatz. So unterschiedlich wie die Filme war die musikalische Interpretation und reichte von sanften Klängen bis hin zu mächtigen Dissonanzen, welche die jeweilige Stimmung des Films aufgriffen. So wirkten die Filme durch die Musik auf eine ganz besonders emotionale, teils sanfte, teils harte und auch anstrengende Weise, denn die Musik schaffte es, den emotionalen Gehalt der Filme nochmals zu verstärken.

Mitgewirkt haben Daniela Arndt, Imke Kretek, Jan Luca Zimbardo, Salar Baygan, Nicklas Bauske, Andreas Weber und Jan Eggert unter der Gesamtleitung von Sophie van der Smissen und Johannes Wallbaum.

Copyrights, Credits: Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrum und St. Josephshaus e.V., Autor: Peter Weickenmeier