Schmuckband Kreuzgang

Danke für 58 Jahre!  Der Frauenverein Dortelweil beendet sein Bestehen 

Bekanntgabe der Auflösung der Gruppe zum Osterfest 2021

St. Marien (c) Martin Knipf
St. Marien
Datum:
Sa. 24. Apr. 2021
Von:
Gabriele Pflugmann

Nachdem schon über ein Jahr durch die Corona-Pandemie die monatlichen Zusammenkünfte ausgesetzt werden mussten und sich die 24 Frauen (davon sind 14 Frauen über 80 Jahre und 4 Frauen sogar über 90 Jahre alt) alters- und gesundheitsbedingt auch in näherer Zukunft nicht treffen dürfen, hat die Vorsitzende Renate Bodirsky schweren Herzens die Auflösung der Gruppe zum Osterfest 2021 bekannt gegeben. 

Am 02.04.1963 gründete der damalige Pfarrer Walter Ender mit 25 Frauen aus der Dortelweiler St. Marien-Gemeinde den „Frauen- und Mütterverein“. Sie reinigten in Teams alle 14 Tage die St. Marien-Kirche, trafen sich regelmäßig einmal im Monat zum Austausch, Gottesdienst und Unternehmungen, unternahmen Wallfahrten, feierten mit den evangelischen Glaubensschwestern Fasching und Advent. Der Monat Mai war für die besondere Mai-Andacht mit den Frauenvereinen von St. Nikolaus, Kernstadt und Herz-Jesu Massenheim reserviert, anschließend war gemütliches Beisammensein mit Kaffee und buntem Kuchenbüffet. 
„Gerne erinnern wir uns daran, dass wir Frauen in den vergangenen 58 Jahren immer wieder Kraft und Zuversicht aus dieser Gemeinschaft untereinander und mit Gott vertieft haben, so dass wir uns gegenseitig stützen und ermutigen, unsere eignen Begabungen entdecken und durch vielfältiges Engagement zum Aufbau unserer Gemeinde beitragen konnten. Dankbar sind wir für die lange Zeit der Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Treue und des frohen Miteinanders. Dies bleibt uns unvergesslich und im Herzen erhalten.“

 Für den Frauenverein Dortelweil: Renate Bodirsky