Schmuckband Rad

Buchvorstellung zu "Mama Superstar"

Elf Porträts über Mut, bedingungslose Liebe und kulturelle Vielfalt

verschoben (c) Mentor Verlag
verschoben
So 8. Mär 2020
Volker Schmitt

Bereits während ihres Studiums in Göttingen hat sich Manik Chander für Projekte eingesetzt, die Menschen zusammenbringen. Als Co-Autorin von "Mama Superstar" kommt sie für eine Lesung der Katholischen Öffentlichen Bücherei Budenheim in Kooperation mit dem Beirat für Migration und Integration nach Budenheim.

In ihrem Buch portraitieren Melisa Manrique und Manik Chander elf Mütter, die aus verschiedenen Ländern nach Deutschland migriert sind und sich hier ein neues Leben aufgebaut haben. Da geht es zum beispiel um Mama Alma, die aus Kasachstan nach Deutschland kam und hier die deutsche Tradition von Kaffee, Kuchen und "Wetten das ...?" kennen und lieben lernte. "Das ZDF weiß gar nicht, welche Integrationsleistung sie mit dieser Sendung vollbracht haben", sagt Chander.

Mutig, kreativ und lebensfroh sind die Frauen, deren Geschichte das Buch erzählt. Sie kommen aus der ganzen Welt und haben auf ganz verschiedene Weise ihren Weg nach Deutschland gefunden, wo ihre Kinder aufgewachsen sind. Für ihre Töchter sind die elf Migrant Mamas echte Superstars, die das Beste aus zwei Kulturen verbinden.

Die Mamas bringen ihre Kultur nach Deutschland und wundern sich über deutsche Bräuche: Wer ist blos dieser Herr Niklas, der den Kindern Mandarinen in die Schuhe steckt? Und warum feiern die Deutschen Karneval im Sitzen? In ihrem neuen Zuhause haben sie eine Heimat gefunden. Der Weg dahin ist bunt, chaotisch und voller Liebe. Und da die Liebe durch den Magen geht, verrät jede Mama am Ende ihres Kapitels ihr Lieblingsrezept.

Termin: Dienstag, 17.03.20 - 19:00

Margot-Försch-Haus

Gonsenheimer Str. 43

55257 Budenheim