Schmuckband Kreuzgang

Ferienprogramm St. Pankratius Budenheim

(c) St. Pankratius Budenheim
Mi 22. Jul 2020
Felix Puschmann und Nils Geiberger

Die Messdiener und Pfadfinder der katholischen Kirchengemeinde St Pankratius haben sich in der ersten Ferienwoche zusammengeschlossen, um ein Feriencamp für 9-15 Jährige zu organisieren.

Auch für die Pfadfinder und Messdiener war es ein hartes Jahr. Gruppenstunden und auch die Freizeiten mussten abgesagt werden.

Um dies immerhin ein bisschen zu kompensieren, kam die Idee der gemeinsamen Ferienspiele auf.

Aufgrund der aktuellen Bedingungen wurde die Gruppe auf jeweils sechs Kinder und drei Betreuer aufgeteilt. Das Programm wurde zwar durch regelmäßige Desinfektionspausen unterbrochen, jedoch tat dies dem Spaß nichts zu leide. Die Kinder waren froh, mal wieder etwas Ablenkung zu bekommen und ihre Freunde zu treffen.

Die sieben Betreuer waren begeistert über die Disziplin und Anpassungsfähigkeit der 24 Teilnehmer, sich an alle Regeln zu halten und trotzdem genauso viel Freude am fünftägigen Programm haben zu können.

Die Woche startete am Montag mit dem Gestalten der Banner für die Kleingruppen. Diese sind inzwischen auf dem Pfarrgelände zu bestaunen. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Stratego - Spielen (Outdoor-Strategiespiel) auf dem Pfadfindergelände.

Beim Capture-the-Flag -Spielen wurde dienstags der Wald unsicher gemacht. Die Teams versuchten unter größter Anstrengung die Banner zu verteidigen und den Sieg nach Hause zu holen.  Total erschöpft schleppten sich die Kinder auf den Rückweg, um den sehr gelungenen Tag vor dem Margot-Försch-Haus ausklingen zu lassen.

Das Sorgenkind war der Mittwoch. Auch wenn er Wind und Regen bescherte, ließen sich die Kinder dank der Aussicht auf zwei Kugeln Eis nicht davon abbringen nach Ingelheim zu radeln. Selbst die Kleinsten hielten tapfer durch.

Der Donnerstag schenkte den Ferienspielen sein wärmstes Lächeln. Dieses eignete sich bestens, um die geplanten Wasserspiele stattfinden zu lassen. Dabei fehlte dem Betreuerteam vor allem eines: Ausreichend Wechselklamotten, da diese nach kurzer Zeit zur Zielscheibe für jegliches Nass wurden.

Abgerundet wurde die Woche dann freitags mit „Mister X“, einem Detektivspiel durch Budenheim, und dem Abschlussgrillen auf dem Pfadfinderplatz.

Alles in allem eine sehr gelungene Woche, die gezeigt hat, dass trotz mancher Einschränkung jede Menge Spaß und Spiel möglich sind -  vor allem, wenn Pfadfinder und Messdiener gemeinsam kreativ werden!