Schmuckband Kreuzgang

Für die „Würzwische“ spendeten die Budenheimer 462,90 Euro

Trotz der Corona-Pandemie wurde die Tradition auch in diesem Jahr gepflegt

Dämmerschoppen und Würzwische 15Aug2018 (c) Heribert Schäfer
Dämmerschoppen und Würzwische 15Aug2018
Datum:
Mi 26. Aug 2020
Von:
Heribert Schäfer

Dankbar und auch erwartungsvoll nahmen nicht nur die Besucher des Vorabendgottesdienstes zum »Maria Himmelfahrtstag« die Gelegenheit wahr, einen gesegneten „Würzwisch“ gegen einen Obolus in Empfang zu nehmen.

Initiatorin war wieder Marlene Schäfer, die mit weiteren drei Helferinnen die Würzwische in ihrer Toreinfahrt gebunden hatte. Zuvor hieß es allerdings, die dazugehörigen Heilkräuter im Garten und in der freien Natur zu sammeln, auch wurden solche von Budenheimerinnen gespendet.

Vor allem in ländlichen Gemeinden ist das Brauchtum der Kräutersegnung zum Marienhochfest verwurzelt. Nicht umsonst wird die Gottesmutter manchmal als „Blume des Feldes" oder „Lilie der Täler" verehrt. Als Mensch, der sich ganz auf Gottes Wort eingelassen und sich diesem in seiner ganzen Existenz hingegeben hat, ist Maria das Vorbild für den von Gott geschaffenen Menschen schlechthin.

Und auch die heilkräftigen Kräuter geben in besonderer Weise Ausdruck von Gottes guter Schöpfung. Über die Anzahl der im „Würzwisch“ verwendeten Heilkräuter lässt sich nachfolgende Deutung herleiten: Sieben Kräuter weisen auf die sieben Schöpfungs- und Wochentage hin. Sind es neun, stehen sie für dreimal drei als Zeichen der göttlichen Dreifaltigkeit und zwölf weisen auf die Anzahl der Apostel hin. Bei einem größeren Strauß von 24 Pflanzen erinnern diese an die zwölf Stämme Israels aus dem Alten Testament und an die zwölf Apostel Jesu.

Bedingt durch die Corona-Pandemie hatten die Helferinnen mit Marlene Schäfer auf den obligatorischen Kräuterdämmerschoppen verzichtet, um damit auch den Hygienevorschriften zur Corona-Pandemie zu entsprechen. Trotzdem war die Freude über den Spendenerlös von 462,90 Euro sehr groß, den man zur Innenrenovierung der Dreifaltigkeitskirche zur Verfügung stellen wird.