Schmuckband Rad

Peruprojekte - Prälatur Caravelí

Seit 2008 fördern wir auch die Initiativen und Projekte von Bischof Juan Carlos Vera Plasencia MSC von den Hiltruper Herz-Jesu-Missionaren aus Caravelí im Süden von Peru. Das Gebiet der Prälatur von Caravelí reicht von der Pazifikküste bis auf über 4.000m Höhe. Diese Region zählt zu den trockensten des Landes. Die Folgen des Klimawandels sind hier überall spürbar. Laut Adveniat waren 2012 mehr als 23% der Kinder in Peru unter fünf Jahren unterernährt. Papst Franziskus ernannte Bischof Juan Carlos im Juli 2014 zum neuen Militärbischof für ganz Peru. Am 22. August 2017 wurde Bischof Reinhold Nann als neuer Bischof von Caravelí ins Amt eingeführt. Unsere Unterstützung für die Prälatur von Caravelí wird weitergehen. Gleichzeitig wollen wir aber auch neue Projekte von Bischof Juan Carlos unterstützen. 

Die größten Probleme in Peru sind:

  • Umweltzerstörung durch illegalen Bergbau und Rodung des Regenwaldes sowie der Klimawandel
  • Landflucht        
  • mangelhafte medizinische Versorgung auf dem Land
  • Diskriminierung von Indigenen und Frauen
  • Straßenkinder / Kinderarbeit / Ausbeutung

Folgende Projekte in der Prälatur von Caravelí wurden schon durch unsere Pfarrgemeinde gefördert:

  • Heim für behinderte Kinder in der Stadt Puquio
  • Gesundheitsprojekte / Infrastrukturmaßnahmen der Caritas
  • Unterstützung des Priesterseminars Pius X. in Caravelí
  • Schule San Miguel in Caravelí
  • Katechese
  • Reise- und Transportkosten

In den letzten Jahren haben wir in Peru auch die Projekte von Pfarrer Norbert Schady (1920 - 2016) in den Armenvierteln von Lima unterstützt.