Schmuckband Kreuzgang

Die 72-Stunden-Aktion 2019

In 72 Stunden die Welt besser machen.

72Stunden Update 1
72Stunden Update 1
Fr 24. Mai 2019
cl

Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die „Welt ein Stückchen besser machen“.

Dieses Motto ist der Ausgangspunkt aller Aktivitäten rund um die Aktion im Jahr 2019. Die Projekte greifen politische und gesellschaftliche Themen auf, sind lebensweltorientiert und geben dem Glauben „Hand und Fuß“. Als teilnehmende Gruppe setzt man sich konkret vor Ort im eigenen Sozialraum ein. Einen Raum, dessen Bedingungen und Probleme man kennt.

Die Teilnehmenden werden eben dort für und mit anderen tätig, wo sie auch sonst im Alltag unterwegs sind. Seien es Nachbarschaftstreffen, Partnerschaften zu Asylunterkünften oder der Bau von Klettergerüsten: Als Gruppe hat man Raum zur individuellen Ausgestaltung der Aktion. Wichtig ist der gemeinsame Einsatz für andere oder mit anderen! Die Aktionen können interreligiös, politisch, ökologisch oder international ausgerichtet sein.

Einsatz in der Kita

Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die „Welt ein Stückchen besser machen“.

Dieses Motto ist der Ausgangspunkt aller Aktivitäten rund um die Aktion im Jahr 2019. Die Projekte greifen politische und gesellschaftliche Themen auf, sind lebensweltorientiert und geben dem Glauben „Hand und Fuß“. Als teilnehmende Gruppe setzt man sich konkret vor Ort im eigenen Sozialraum ein. Einen Raum, dessen Bedingungen und Probleme man kennt.

Die Teilnehmenden werden eben dort für und mit anderen tätig, wo sie auch sonst im Alltag unterwegs sind. Seien es Nachbarschaftstreffen, Partnerschaften zu Asylunterkünften oder der Bau von Klettergerüsten: Als Gruppe hat man Raum zur individuellen Ausgestaltung der Aktion. Wichtig ist der gemeinsame Einsatz für andere oder mit anderen! Die Aktionen können interreligiös, politisch, ökologisch oder international ausgerichtet sein.

Die Aufgabe, die die Jugendlichen unserer Gemeinde gestellt bekamen, war die Herstellung einer Außenküche für Kinder in der Kita St. Elisabeth, Schwarzer Weg 16, Darmstadt innerhalb der 72 Stunden.

Am Donnerstag kurz nach 17 Uhr ging es los und nach drei Tagen Arbeit mit einigen Spätschichten und Übernachtungen vor Ort konnte das neue Spielgerät Sonntagmittag an die Kinder übergeben werden.

Da unser Team super vorangekommen waren, hatten sie zusätzlich noch die in die Jahre gekommene Garage auf dem Kita-Gelände neu gestrichen und das noch mehr in die Jahre gekommene Klettergerüst repariert. 

Alles in allem ein tolles Ergebnis und ein tolles Zeichen, was die Jugendlichen aus unserer Gemeinde (Pfadis, Minis, ...) so hinbekommen. 

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an alle Organisatoren, Helfer und Unterstützer, die dem Team mit Verpflegung, Werkzeug, Material und Sonstigem zur Hand gingen und aufgepasst haben, dass am Ende der 72 Stunden alle zwar sehr erschöpft aber ansonsten heil und unbeschadet den Weg nach Hause antreten konnten.