Schmuckband Kreuzgang

Herzliche Einladung zur Pastoralraumkonferenz

Der Pastoralraum nimmt Gestalt an.

Unter dem etwas sperrigen und auch noch gewöhnungsbedürftigen Titel "Pastoralraumkonferenz" sitzen wir am Donnerstag (23.06.) um 19.30h zusammen, um die immer konkreter werdenden Schritte in Phase II des Pastoralen Weges vorzubereiten. 

Nach einem spirituellen Impuls werten wir die Anregungen aus unseren bisherigen Treffen aus. Wir stellen die "Tour de Bachgau" vor. Vor allem aber benennen wir die Projektgruppen, die die denkerische Vorarbeit für die einzelnen Aufgaben leisten sollen. Wir erfinden nichts Neues, wir greifen auf, was wir im Pastoralkonzept festgehalten haben.

Die Pastoralraumkonferenz trifft sich öffentlich in Sankt Josef, Bruchweg 11 in Babenhausen. Gäste und alle, die an der Mitarbeit interessiert sind, sind herzlich willkommen. Wir suchen Talente.

Aus Pfarrgemeinde wird Pfarrei und Gemeinde vor Ort.

In unserer Kirche bewegt sich was. Mit Bischof Kohlgraf und mehr als 300 anderen Pfarrgemeinden sind wir auf dem Pastoralen Weg. Die große Frage lautet: Wie können wir heute und 2030 gemeinsam als Christ*innen leben? Am Ende des Weges wird nur noch wenig so sein, wie wir es kennen. Wir wissen, dass sich etwas ändern muss. Wir trauen Gott zu, dass es gut wird. Gott traut uns zu, dass es gut wird.

Eine der vielen Fragen, die zu entscheiden ist, lautet: sollen aus dem jetzigen Dekanat Dieburg "1,2 oder 3" Pfarreien der neuen Art werden? Dazu möchte der Pfarrgemeinderat Ihre Meinung wissen.

 

Auf Dekanatsebene steuert das Dekanatsprojektteam den Veränderungsprozess. Die wichtigsten Themen werden in vier Teilprojektgruppen verarbeitet, die zu unserem ersten Thema "1,2 oder 3" Folgendes beitragen:

Gruppe "Glauben teilen":
Wie kann auch in Zukunft in allen Kirchen an jedem Wochenende ein Gottesdienst stattfinden? Wie können diese Gottesdienste aussehen? Wie bereiten wir Kinder nach einem gemeinsamen Konzept auf die Erstkommunion vor? Wie vertiefen und erfrischen wir unseren Glauben, und welche Gemeinde setzt dabei welchen Schwerpunkt?

Gruppe "Leben teilen":
Wie sind wir an allen unseren Standorten erreichbar und ansprechbar? Wie und wo können wir Menschen willkommen heißen? Was dürfen Kranke und Trauernde von uns erwarten?

Gruppe "Ressourcen teilen":
Wieviel Personal werden wir uns leisten können? Welche Räume brauchen wir und wie nutzen wir sie sinnvoll? Was können wir halten, worauf müssen wir verzichten?

Gruppe "Verantwortung teilen":
Wer darf was? Wer entscheidet was? Welche Gremien brauchen wir? Wie arbeiten Gremien in der Pfarrei und in der Gemeinde vor Ort zusammen?

Darüber reden wir am 11.09.2020 um 19.30 Uhr in der Gemeindeversammlung. Da werden wir auch erfahren, wie aus der Pfarrgemeinde die Pfarrei und Gemeinde vor Ort wird. Die Versammlung findet in der Kirche St. Wolfgang statt, Anmeldung im Pfarrbüro erforderlich.

Für den PGR: Christoph Murmann