Sie gestalten! Haus-Gottesdienst zum 2. Sonntag im Jahreskreis

Bitte - Beten - Danke

Mit Jesus (c) Peter Weidemann by Pfarrbriefservice
Mit Jesus
Datum:
Do. 14. Jan. 2021
Von:
Pfarrbriefredaktion

Liebe Hausgottesdienst-Gemeinde,
auch im Neuen Jahr müssen wir noch auf Abstand bleiben, um andere und uns zu schützen. Manchem fällt es nicht leicht, auf Kontakte zu verzichten. Wir alle sind angewiesen auf andere und auch Gemeinde lebt von der Gemeinschaft. Der Hausgottesdienst ist ein Versuch, sich mit Ihnen zu verbinden. Hoffentlich geht es Ihnen gut. Wenn Sie jemanden zum Reden brauchen, dann rufen Sie uns gerne an! 
Im Evangelium hören wir heute davon, wie Menschen Jesus bezeichnen und wie sie Jesus nachfolgen. Wir können uns fragen: Wer ist Jesus für mich?

Einen frohen Sonntag und eine gute neue Woche wünscht Ihnen
Gabriele Maurer, Pastorale Mitarbeiterin

Zum 2. Sonntag im Jahreskreis

Taufe im Jordan (c) Christine Limmer by Pfarrbriefservice
Taufe im Jordan

Liebe Hausgottesdienstgemeinde,
herzlich willkommen auf unserer Homepage zu einem weiteren Hausgottesdienst. Am Mittwoch, dem 6. Januar hat nun auch die „Ostkirche“ das Weihnachtsfest, die Menschwerdung Gottes gefeiert. Heute hören wir im Evangelium von der Taufe Jesu im Jordan durch Johannes den Täufer. Jesus erfährt seine besondere Verbundenheit mit Gott und beginnt anschließend mit der Verkündigung der frohen Botschaft: Das Reich Gottes ist nah!
Einen gesegneten Sonntag für Sie und Ihre Familie!
Peter Heiligenthal
Gemeindereferent

Zum Fest "Erscheinung des Herrn" mit dem Sternsinger-Segen

erscheinung-der-herrn_by_Christiane_Raabe_pfarrbriefservice (c) Christiane Raabe In: Pfarrbriefservice.de
erscheinung-der-herrn_by_Christiane_Raabe_pfarrbriefservice

Liebe Familien, liebe Besucher unserer Homepage,
heute ist das Fest Erscheinung des Herrn. Die Ostkirche feiert heute das Weihnachtsfest und in unseren Gemeinden, so natürlich auch bei uns, machen sich in diesen Tagen normalerweise die Sternsinger auf den Weg, um den Segen Gottes zu den Familien, zu den Menschen zu bringen und Spenden einzusammeln für Notleidende. Bitte schauen Sie auf unserer Homepage wie die Sternsingeraktion 2021 (notgedrungen) aktuell bei uns organisiert ist. Niemand muss auf den Segen verzichten. Ich lade Sie auch im Namen der Verantwortlichen herzlich dazu ein.
Mit diesem Gottesdienst können Sie zu Hause eine kurze Segensfeier begehen.
Herzlicher Gruß
Peter Heiligenthal
Gemeindereferent

Neujahr lässt grüßen!

amoris-laetitia-de (c) Image: www.amoris-laetitia.de In: Pfarrbriefservice.de
amoris-laetitia-de

Liebe Hausgottesdienst-Gemeinde,
ein Jahreswechsel gibt immer Gelegenheit, inne zu halten, zurück zu blicken auf das was war, uns an schöne und schwierige Ereignisse zu erinnern und uns bewusst zu machen, worüber wir dankbar sein können.
Doch es ist auch der Zeitpunkt, einen Blick in die Zukunft zu richten. Wir haben Pläne, Wünsche und Sorgen. Gott weiß um uns. Er kennt uns besser als wir selbst. Er hat sich (ein Stück weit) begreifbar gemacht in Jesus und will heute ankommen in uns. Lassen Sie uns in diesem Hausgottesdienst feiern, was unsere Hoffnung ist und uns gegenseitig zum Vertrauen auf Gott ermutigen - auch wenn wir räumlich getrennt sind .
Für Ihr Neues Jahr wünsche ich Ihnen frohen Mut, Wohlbefinden, Zuversicht und Gottes spürbare Begleitung.
Gabriele Maurer, Pastorale Mitarbeiterin

Haus-Gottesdienst für Heilig Abend

Die Krippe in St. Luzia und Odilia, Hesselbach (c) Foto: Franz Pokoj
Die Krippe in St. Luzia und Odilia, Hesselbach

Liebe Entdecker unserer Aktion "Weihnachten aus der Tüte" ,
leider können wir dieses Jahr nicht alle in den Kirchen miteinander den Heiligen Abend und das Weihnachtsfest feiern. Wo zwei oder drei versammelt sind, da ist Jesus mitten unter ihnen. Gott sei Dank! Das heißt: Überall auf der Welt wird gebetet und gesungen, hört Gott weiter zu und ist nah. Mit dem Gottesdienst aus der Tüte wollen wir die Möglichkeit geben – allein oder im Familienkreis, Gottesdienst zu feiern und dadurch mit anderen verbunden zu sein. Hier darf man auch seiner Freude durch Singen Ausdruck verleihen.
Das Foto der Krippe aus der jeweiligen Kirche möge ein wenig den Gemeindegottesdienst nach Hause bringen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben frohe, gesegnete Weihnachten !

Pfarrer Martin Eltermann - Peter Heiligenthal - Gabriele Maurer

Zum 2. Weihnachtsfeiertag

Gerard_van_Honthorst_Anbetung_der_Hirten_ (1622) (c) Gemeinfrei
Gerard_van_Honthorst_Anbetung_der_Hirten_ (1622)

Liebe Christinnen und Christen,
es ist Weihnachten! Gott ist Mensch geworden. Einer von uns! Das ist DIE Frohe Botschaft. Wenn wir dann noch einbeziehen, dass er den Weg aller Menschen gegangen ist bis zu seinem (leidvollen) Tod am Kreuz und seiner Auferstehung dann haben wir allen Grund uns auch heute „Fröhliche Weihnachten“ zuzurufen!
So wünsche ich Ihnen allen von Herzen: Gesegnete und frohe Weihnachten!
Peter Heiligenthal
Gemeindereferent

Zum 1. Weihnachtsfeiertag

Morgen (c) Michael Wittenbruch by Pfarrbriefservice.de
Morgen

Liebe Hausgottesdienstgemeinde,
dieses Jahr ist vieles anders - auch Weihnachten. Sonst wären wir gerne zum Gottesdienst in die Kirche gegangen und hätten einander "Frohe Weihnachten" gewünscht. Nun feiern Sie alleine oder mit Ihrer Familie.
Wir denken an die Menschen, mit denen wir heute gerne gemeinsam gefeiert hätten, auch an die Kranken, die vielen Menschen die durch das Virus gestorben sind, an die vielen Trauernden und die, die heute einsam sind. Im Gottesdienst verbinden wir uns mit ihnen ...

Adveniatkollekte

An Weihnachten sind wir aufgerufen, einen Teil unseres Geldes für Arme zu spenden.
Trotz Landflucht lebt jeder Fünfte in Lateinamerika und der Karibik auf dem Land. Das bedeutet häufig auch, abgehängt und ausgeschlossen zu sein. Wer auf dem Land geboren ist, ist dreimal häufiger von Armut betroffen als eine Person, die in der Stadt geboren wird. Und dann kam im Mai 2020 auch noch die Corona-Pandemie. Das Virus trifft mit der Landbevölkerung auf eine besonders verletzliche Gruppe von Menschen, deren Immunabwehr aufgrund ihrer Armut, den chronischen Leiden an Infektionskrankheiten sowie ihrer schlechten Ernährungssituation bei einer Infektion schnell überfordert ist. Deshalb rückt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat mit seiner diesjährigen Weihnachtsaktion unter dem Motto „ÜberLeben auf dem Land“ die Sorgen und Nöte der armen Landbevölkerung in den Blickpunkt. Schwerpunktländer sind Argentinien, Brasilien und Honduras.
Helfen wir mit, dass das bischöfliche Hilfswerk Adveniat helfen kann!

Spendenkonto

Bischöfliche Aktion Adveniat

IBAN:
DE03 3606 0295 0000 0173 45

SWIFT-BIC-Code:
GENODED1BBE

ADVENIAT Online-Spende

Zum Vierten Advent

Empfangen (c) pregnant by summerbl4ck is licensed under CC BY-NC-ND 2.0
Empfangen

Liebe Hausgottesdienstgemeinde,
heute hören wir im Evangelium vom Besuch des Engels bei Maria. Maria versteht, dass etwas Besonderes von ihr erwartet wird und dass Gott ihr Großes zutraut. Sie versteht nicht alles, aber sie sagt: "Ja". Wie würden wir reagieren, wenn wir direkt gefragt werden würden wie Maria? Sind wir bereit, unser Leben Gott zu überlassen, ihn mitentscheiden zu lassen?
Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben einen gesegneten 4. Advent !
Gabriele Maurer
Pastorale Mitarbeiterin

Zum Dritten Advent

Taufe (c) Katharina Wagner by Pfarrbriefservice.de
Taufe

Liebe Hausgottesdienstgemeinde,
heute lesen wir im Evangelium von Johannes dem Täufer, der uns auf das Kommen Gottes auf der Erde vorbereitet. Wir denken nach über das Warten und über Erwartungen.
Ich wünsche Ihnen und allen, die zu Ihnen gehören, einen gesegneten 3. Advent!
Gabriele Maurer
Pastorale Mitarbeiterin

Zum zweiten Advent

Wein (c) Peter Heiligenthal
Wein

Liebe Hausgottesdienstgemeinde,

herzlich willkommen auf unserer Homepage. Heute ist Nikolaustag. Der Heilige, ein „Lichtbote“ der besonderen Art, hat heute seinen Gedenktag. Von Kindesbeinen an ist er uns ein treuer Begleiter in der Adventszeit. Viele Geschichten und Legenden erzählen von seinem Leben, zeigen wie er in vielfältiger Weise Gottes Liebe, sein  Licht, in die Welt gebracht hat. Auch Johannes der Täufer, von dem wir heute im Evangelium hören, war ein Bote Gottes, der das Kommen des Erlösers verkündete und zur Umkehr rief!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen schönen, lichterfüllten Nikolaustag!

Peter Heiligenthal
Gemeindereferent

Zum Ersten Advent

Kerze Lichtboten (c) Peter Heiligenthal
Kerze Lichtboten

Liebe Hausgottesdienstgemeinde,
die Adventszeit beginnt: Wir warten auf die „Ankunft“ des Herrn. Corona bedingt wird in diesem Jahr alles etwas anders sein wie gewohnt. Trotzdem können wir die Vorweihnachtszeit, je nach unseren persönlichen Möglichkeiten, zu einer besonderen Zeit für uns machen. Auch dieser Gottesdienst ist ein kleiner Beitrag dazu.
Einen gesegneten 1. Advent für Sie und Ihre Familie!
Peter Heiligenthal
Gemeindereferent