Schmuckband Kreuzgang

Gottesdienste der Pfarrei St. Albertus, Gießen - Die Freischaltung erfolgt eine Woche vorher

Gottesdienst feiern in Zeiten des Corona-Virus

Corona-Regeln für die Gottesdienste im Pfarreienverbund Gießen, gültig ab 11.12.2021

  • In allen Gottesdiensten im Pfarreienverbund Gießen gilt die 3G-Regel,

          dies bedeutet:

  • Den Ordner*innen ist ein (digitaler) Impfpass, Genesenennachweis oder ein offizielles Schnelltestzertifikat unaufgefordert, in Verbindung mit dem Personalausweis, vorzulegen. Das Ergebnis des Schnelltestes darf nicht älter als 24 Stunden sein.

         Ein Selbsttest ist als Nachweis nicht zulässig.

  • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche können den Nachweis entweder über ihr aktuell geführtes Schul-Testheft oder einen Genesenen- bzw. Impfnachweis erbringen. Ein offizieller Schnelltest ist ebenso zulässig, solange dieser nicht älter als 24 Stunden ist.
  • Kinder von 0 – 6 Jahren sind von der 3G – Regel ausgenommen.
  • Diese Regelung betrifft auch Taufen, Andachten und sämtliche andere Gebets- und Gottesdienstformen.

 

  • Anmeldepflicht
  • Für die Gottesdienste gilt weiterhin eine Anmeldeplicht. Diese muss rechtzeitig über die Homepage der jeweiligen Kirchengemeinde oder telefonisch über die Pfarrbüros erfolgen.

 

  • Maskenplicht:
  • Die Maske (FFP-2 oder medizinische Maske) ist während des gesamten Gottesdienstes auch auf dem Platz über Mund und Nase zu tragen. Ausgenommen ist der Moment des Kommunionempfangs: hier ist die Maske kurzfristig abzunehmen und sofort nach dem Empfang der Hl. Kommunion wieder anzulegen. Weiterhin besteht auf dem gesamten Kirchengelände Maskenpflicht.

 

  • Abstandsregelung:
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Einzelpersonen bzw. einem Hausstand zu anderen Personen ist jederzeit einzuhalten. Dies gilt besonders beim Betreten und Verlassen der Kirche, sowie beim Kommuniongang.

 

  • Gemeindegesang:
  • Der Gemeindegesang ist beschränkt auf den Antwortgesang, den Halleluja-Ruf und das Sanctus. Gesungen wird mit Maske. Ausgenommen sind einzelne Sänger/Kantoren, die im vorgeschriebenen Abstand stehen.

 

  • Teilnahmebeschränkung:
  • Eine Teilnahme mit coronatypischen Symptomen (z.B. Atemwegserkrankungen, Geschmacksverlust usw.) ist nicht möglich.

 

Diese Regelungen unterliegen einer ständigen Anpassung an die aktuelle Lage, beachten Sie daher bitte die verschiedenen Homepages der Pfarreien sowie die örtlichen Aushänge und Vermeldungen in den Gottesdienten.

 

Nur gemeinsam können wir die Pandemie überwinden und einander schützen.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Solidarität, Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Für den Pfarreienverbund Hans-Joachim Wahl, Leitender Pfarrer

Gottesdienst feiern in Zeiten des Corona-Virus

Corona-Regeln für die Gottesdienste im Pfarreienverbund Gießen, gültig ab 11.12.2021

  • In allen Gottesdiensten im Pfarreienverbund Gießen gilt die 3G-Regel,

          dies bedeutet:

  • Den Ordner*innen ist ein (digitaler) Impfpass, Genesenennachweis oder ein offizielles Schnelltestzertifikat unaufgefordert, in Verbindung mit dem Personalausweis, vorzulegen. Das Ergebnis des Schnelltestes darf nicht älter als 24 Stunden sein.

         Ein Selbsttest ist als Nachweis nicht zulässig.

  • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche können den Nachweis entweder über ihr aktuell geführtes Schul-Testheft oder einen Genesenen- bzw. Impfnachweis erbringen. Ein offizieller Schnelltest ist ebenso zulässig, solange dieser nicht älter als 24 Stunden ist.
  • Kinder von 0 – 6 Jahren sind von der 3G – Regel ausgenommen.
  • Diese Regelung betrifft auch Taufen, Andachten und sämtliche andere Gebets- und Gottesdienstformen.

 

  • Anmeldepflicht
  • Für die Gottesdienste gilt weiterhin eine Anmeldeplicht. Diese muss rechtzeitig über die Homepage der jeweiligen Kirchengemeinde oder telefonisch über die Pfarrbüros erfolgen.

 

  • Maskenplicht:
  • Die Maske (FFP-2 oder medizinische Maske) ist während des gesamten Gottesdienstes auch auf dem Platz über Mund und Nase zu tragen. Ausgenommen ist der Moment des Kommunionempfangs: hier ist die Maske kurzfristig abzunehmen und sofort nach dem Empfang der Hl. Kommunion wieder anzulegen. Weiterhin besteht auf dem gesamten Kirchengelände Maskenpflicht.

 

  • Abstandsregelung:
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Einzelpersonen bzw. einem Hausstand zu anderen Personen ist jederzeit einzuhalten. Dies gilt besonders beim Betreten und Verlassen der Kirche, sowie beim Kommuniongang.

 

  • Gemeindegesang:
  • Der Gemeindegesang ist beschränkt auf den Antwortgesang, den Halleluja-Ruf und das Sanctus. Gesungen wird mit Maske. Ausgenommen sind einzelne Sänger/Kantoren, die im vorgeschriebenen Abstand stehen.

 

  • Teilnahmebeschränkung:
  • Eine Teilnahme mit coronatypischen Symptomen (z.B. Atemwegserkrankungen, Geschmacksverlust usw.) ist nicht möglich.

 

Diese Regelungen unterliegen einer ständigen Anpassung an die aktuelle Lage, beachten Sie daher bitte die verschiedenen Homepages der Pfarreien sowie die örtlichen Aushänge und Vermeldungen in den Gottesdienten.

 

Nur gemeinsam können wir die Pandemie überwinden und einander schützen.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Solidarität, Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Für den Pfarreienverbund Hans-Joachim Wahl, Leitender Pfarrer

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Sakristei, Organisten Lektoren – und Kantorendienst, liebe Messdiener*innen,

Angesichts der erschreckend steigenden Inzidenzzahlen auch in unserer Stadt haben wir in der heutigen Dienstbesprechung (17.11.2021)  aller hauptamtlichen Mitarbeiter*innen des Pfarreienverbundes Gießen entschieden, dass ab sofort bis zum Eintreffen einer neuen Dienstanordnung des Generalvikars folgende Hygieneregeln in allen Kirchen des Pfarreienverbundes Gießen gelten:
1.        Die Anmeldepflicht und die Abstandsregeln bleiben unverändert, ebenso die Einbahnregelung in den Kirchen.
2.        Auf dem gesamten Kirchengelände besteht Maskenpflicht.
3.        Die Maske ist während des gesamten Gottesdienstes auch auf dem Platz zu tragen. Ausgenommen ist der Moment des Kommunionempfangs: hier ist die Maske kurzfristig abzunehmen und sofort nach dem Empfang der Hl. Kommunion wieder anzulegen.
4.        Der Gemeindegesang wird beschränkt auf den Antwortgesang, den Halleluja-Ruf und das Sanctus. Gesungen wird mit Maske. Ausgenommen sind einzelne Sänger/Kantoren, die im vorgeschriebenen Abstand stehen.

Nur gemeinsam können wir die Pandemie besiegen und einander schützen.
Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Solidarität, Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken.

Für das Pastoralteam
Hans-Joachim Wahl, Pfr.
Leiter des Pfarreienverbundes

 

 

Einheitliches Anmeldeverfahren
zu den Gottesdiensten im Pfarreienverbund Gießen

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Gottesdienstbesucher*innen,

aktuell müssen beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie beim Kommuniongang medizinische Mund-Nase-Bedeckungen (FFP2-Masken, "OP-Masken") getragen werden. Diese dürfen erst am Sitzplatz abgenommen werden. Es gibt kein Weihwasser; Friedensgruß mit der Hand und Mundkommunion sind weiterhin untersagt.
Das sind alles sehr strenge Regeln und noch keine Rückkehr zur Normalität. Wer die Regeln akzeptiert und überdies nicht zur einer Risikogruppe (hohes Alter, Vorerkrankung) gehört, ist eingeladen mitzufeiern.

Ab dem 1. November 2021 werden die Anmeldungen zu den Gottesdiensten in allen Gemeinden des Pfarreienverbunds auf ein einheitliches Online-System umgestellt. Besonders für die Gemeinden St. Albertus und Maria Frieden, Heuchelheim ergeben sich hierdurch einige Änderungen, u. a. wird die bisherige Service-Telefonnummer eingestellt. Beim neuen Anmeldeverfahren handelt es sich um dasjenige, das für das Bistum Mainz entwickelt wurde. Es wird bereits seit Längerem in den Gemeinden St. Bonifatius und St. Thomas Morus erfolgreich praktiziert und gut angenommen, daher soll es nun auch für St. Albertus und Maria Frieden eingeführt werden.

Bitte beachten Sie: Das neue Online-Anmeldeverfahren gilt nur für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste. Zu den Werktagsgottesdiensten müssen Sie sich nicht mehr anmelden. Bei Werktagsgottesdiensten liegt eine Liste zum Eintragen der Kontaktdaten am Eingang der Kirche aus.

In der Kirche Maria Frieden haben wir bei Sonn- und Feiertagsgottesdiensten zur Zeit Platz für ca. 50 Personen (davon ca. 30 im Kirchraum und 20 im Pfarrsaal mit Liveübertragung des Gottesdiensts), in St. Albertus für 70 Personen. Diese Plätze werden zukünftig also ausschließlich über das Online-Anmeldeverfahren vergeben. Bei Problemen können Sie sich weiterhin an das Pfarrbüro wenden.

Das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage www.albertus-giessen.de. Klicken Sie hier bitte zunächst auf den roten Button „Anmeldung zum Gottesdienst“. Es öffnet sich die Seite „Gottesdienst feiern in Zeiten des Corona-Virus“. Hier findet sich rechts eine Spalte mit Datumskacheln, denen die bevorstehenden Sonntags- und Feiertagsgottesdienstermine zu entnehmen sind. Rechts neben diesen Datumskacheln werden die jeweiligen Gottesdienste in roter Schrift angezeigt, darunter befindet sich ein grauer Button „Zur Anmeldung“, der Sie zum jeweiligen Anmeldeformular führt, in dem Sie die angezeigten Felder mit Ihren Kontaktdaten ausfüllen können. Anschließend klicken sie unten auf den roten Button „Senden“. Dem Anmeldeformular können Sie auch entnehmen, ob der Gottesdienst schon ausgebucht ist (falls nicht, dann wird mit einem grauen Button „Es gibt noch freie Plätze“ angezeigt). Wichtig: Eine Anmeldung kann dabei immer nur für eine Person vorgenommen werden. Möchten Sie einen Gottesdienst mit mehreren Personen besuchen, so muss für jede Person ein eigenes Anmeldeformular ausgefüllt werden.

Wenn Sie im Anmeldeformular Ihre E-Mail-Adresse angeben, erhalten Sie umgehend eine Bestätigung Ihrer Anmeldung (aus Datenschutzgründen ist die Liste der bereits angemeldeten Personen nicht öffentlich einsehbar).

WICHTIG: Die Online-Anmeldung muss bei Sonn- und Feiertagsgottesdiensten spätestens am letzten Werktag (d.h. für Sonntagsgottesdienste am Freitag) vor dem Gottesdienst um 12:00 Uhr erfolgt sein.

Bitte sehen Sie von einem Spontanbesuch bei den Gottesdiensten ab.

"Um zu vermeiden, dass Gläubige weggeschickt werden müssen, empfehlen wir ein Anmeldeverfahren. Dieses ist verpflichtend vorgeschrieben, wenn mit einer Auslastung der Platzkapazitäten zu rechnen ist." (aus: Anordnungen zur Feier der Liturgie in Zeiten von Corona im Bistum Mainz vom 25. Juni 2021)

 

Anmeldungen für den Gottesdienst in polnischer Sprache unter der
Tel. Nummer: 0157-38999557
Montag bis Freitag in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr.

 

Für Risikogruppen:

Bitte greifen Sie weiterhin auf Gottesdienst-Übertragungen in TV und Internet zurück.

 

Eine umfassende Aufstellung des Bistums finden Sie hier:

https://bistummainz.de/glaube/gottesdienste/gottesdienste-uebersicht/

 

Hausgottesdienst zum Herunterladen:

https://www.jesuiten.org/news/wie-sie-am-sonntag-gottesdienst-feiern-koennen