Schmuckband Kreuzgang

Aus der Pfarrei Sankt Petrus Canisius

Kirchenlogo St. Petrus Canisius (c) Pfarrei St. Petrus Canisius
Kirchenlogo St. Petrus Canisius
Datum:
Mo. 10. Mai 2021
Von:
Pfarrer Helmut Bellinger

- Neue Seelsorger für Gonsenheim ab 1.8.2021
- Abschied von Pfarrer Bellinger
- Vorausschau


Liebe Pfarrangehörige, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, liebe Familien,

- Neue Seelsorger für Gonsenheim ab 1.8.2021

inzwischen hat es sich ja wohl weitgehend herumgesprochen, dass meine Zeit als Pfarrer für die Sankt Petrus Canisius Gemeinde mit dem 31.7.2021 endet. Dies ist der Beschluss des Bischofs.
Nun ist auch die Nachfolge geregelt. Da durch den pastoralen Prozess, der zur Zeit im Bistum durchgeführt wird, kein eigener Pfarrer für Petrus Canisius ernannt wird, auch nicht für Gonsenheim, sondern die Vorbereitungen für einen Großraum im Gange sind, wird ab dem 1.8.2021 folgende Regelung eintreten:

Pfarrer Thorsten Geiß wird Pfarradministrator für die beiden Pfarreien Sankt Stephan und Sankt Petrus Canisius. Pfarradministratoren haben die Aufgabe die Pfarrei(en) zu verwalten, das heißt sie haben alle Rechte und Pflichten eines Pfarrers bis zur Ernennung eines Pfarrers für die neu zu errichtende Pfarrei.
Pfarrer Geiß ist zur Zeit Pfarrer der Gemeinde Sankt Martin in Finthen und wird die Aufgabe des Pfarradministrators für Gonsenheim zusätzlich übernehmen.
Für Gonsenheim wird Pfarrer Markus W. Konrad als Seelsorger ab dem 1.8.21 kommen. Er wird die Aufgabe des Pfarrvikars wahrnehmen. Pfarrer Konrad ist uns in Gonsenheim gut bekannt. Er war Kaplan in Sankt Stephan und vertritt mich seit etwa 2 Jahren in unserer Gemeinde bei Gottesdiensten, wenn ich in meiner Aufgabe als Seelsorger für behinderte Menschen unterwegs bin.
Wir freuen uns sehr, dass Pfarrer Konrad diese Aufgabe für die Gemeinden in Gonsenheim übernommen hat. Zur Zeit hat Pfarrer Konrad noch die Aufgabe junge Menschen in einem "Christlichen Orientierungs Jahr" (COJ) zu begleiten. Dies wird er auch noch mit einem bestimmten Stundenanteil weiterhin tun, neben seiner Aufgabe als Pfarrvikar in Gonsenheim.

- Abschied von Pfarrer Bellinger
Wenn die Einen kommen, geht der Andere...
Der Pfarrgemeinderat hat mich gebeten folgende Mitteilung in dem Newsletter zu veröffentlichen:

Liebe Gemeinde,

nach 32 Jahren als Pfarrer in St Petrus Canisius wird Pfarrer Bellinger Ende Juli diesen Jahres in den Ruhestand gehen. Für den 27.6. ist ein feierlicher Gottesdienst um 10:30 Uhr geplant, in dessen Rahmen wir uns als Gemeinde von Pfarrer Bellinger verabschieden können. Im Anschluss an den Gottesdienst wäre eine weitere kleine Feierstunde vor der Kirche mit Sektempfang möglich. Der Abschied wird eingebettet sein in das Pfarrfest. Diese Rahmenplanung steht unter dem Vorbehalt von möglicherweise am 27.6. einzuhaltender Regeln zur Bekämpfung der Pandemie. Sie kann deshalb auch kurzfristig noch geändert werden.

Pfarrer Bellinger würde sich zu seinem Abschied sehr über einen Film von „seiner“ Gemeinde freuen. Wir laden alle Familien, Gemeindemitglieder und Gruppen ein, einen kurzen Clip beisteuern. Diese werden dann von uns zu einem Gesamtfilm zusammengeschnitten. Filme können mit Handy oder Kamera aufgenommen werden. Könnten Sie sich vorstellen, mitzumachen? Beachten Sie dabei bitte unbedingt die im Anhang beigefügten Hinweise zur Gestaltung Ihres Filmes.

Wir bieten allen Gemeindemitgliedern, die die technischen Mühen scheuen, an, nach den kommenden drei Sonntagsgottesdiensten deren Beiträge zu filmen. D.h. wir erwarten Sie am 9.Mai, 16.Mai, und 23. Mai ab ca 11:30-12:30 auf unserem Pfarrgelände für eine Aufnahme.

Alle Filmbeiträge sollen bitte bis spätestens 30. Mai bei uns eingereicht werden. (entweder per e-mail oder bei größeren Dateien per USB-Stick, mobile Festplatte o.ä.). Bitte senden Sie bzw. kontaktieren Sie uns über folgende e.mail:  Renate Sans (renate-sans@t-online.de) oder Christoph Schepers (christophschepers@t-online.de)

 

Mit freundlichen Grüßen

Harald Raimbault

i.A. des Pfarrgemeinderates


- Vorausschau

- Gottesdienste:

Bis Ende Juni werden die Gottesdienste zu den üblichen Zeiten stattfinden. Samstags um 18:00 Uhr Vorabendgottesdienst, sonntags und feiertags um 10:30 Uhr Zur Zeit besteht immer noch die Begrenzung von 100 Personen, die an den Gottesdiensten teilnehmen können. Am Pfingstmontag ist der Gottesdienst um 11:00 Uhr gemeinsam mit der Behindertenseelsorge. Wir planen diesen vor der Kirche zu feiern, in der Hoffnung, dass bis dahin mehr Personen am Gottesdienst im Freien teilnehmen dürfen.
Wichtig ist bei all diesen Gottesdiensten sich rechtzeitig anzumelden!

Werktags sind die Gottesdienste weiterhin montags um 18:00 Uhr, mittwochs um 9:00 Uhr und freitags um 18:00 Uhr in der Kirche.

Vom 14. bis 22. 5. 2021 findet täglich um 17:30 Uhr die Pfingstnovene statt. Eine Novene (von lat. novem = „neun") ist eine neuntägige Gebetszeit. Die Pfingstnovene dient zur geistigen Vorbereitung auf Pfingsten – sie wird in der Regel in den neun Tagen zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten gebetet.
Herzliche Einladung zum Mitbeten! Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, aber beim Betreten der Kirche bitten wir um die Eintragung in eine Liste.

- Erstkommunion

Die Feier der Ersten Heiligen Kommunion ist in diesem Jahr pandemiebedingt erst am 3. Oktober 2021. Inzwischen haben die Kinder mit ihren Katechetinnen mit der Vorbereitung unter den Regeln der Verordnungen begonnen. So fanden inzwischen einige Wort-Gottes-Feiern mit den Kindern statt. Das Mobile mit den Namen und Bildern der Kindern hängt auch schon in der Kirche und die gestalteten Boote für die Aufnahme von Symbolen im Rahmen der Vorbereitung stehen auch schon in der Kirche. Ich wünsche den Kindern und auch den Katechetinnen trotz aller Einschränkungen eine schöne gemeinsame Zeit, in der sie die Möglichkeit haben in die Gemeinschaft (communio) der Glaubenden hineinwachsen können.

- Firmung

24 junge Menschen haben sich zur Firmvorbereitung angemeldet und treffen sich zur Zeit digital und zu eigenen Gottesdiensten in Präsenz.
Wir hoffen, dass sich dann demnächst alle Jugendlichen zur Firmung anmelden werden, die am 20. Juni 2021 unser Bischof Peter Kohlgraf in unserer Kirche ihnen spenden wird. Der Gottesdienst wird um 10:30 Uhr sein Inwieweit die Gemeinde daran teilnehmen kann hängt von den Bestimmungen ab, die zu dieser Zeit gelten.

- Taufen

seit einem Jahr konnten fast keine Taufen mehr in unserer Kirche feiern. Aus verständlichen Gründen haben die Eltern die Taufen ihres Kindes erst einmal verschoben. Jetzt sollten sich aber doch wieder die Eltern im Pfarrbüro melden, wenn sie planen, in diesem Jahr ihr Kind taufen zu lassen, damit wir miteinander überlegen können wann, wer und wie die Taufe ihres Kindes übernimmt.

Herzliche Grüße,

Ihr und Euer
Msgr. Helmut Bellinger, Pfr.
Diözesanbehindertenseelsorger
Diözesangehörlosenseelsorger
zgl. Pfarrer von Sankt Petrus Canisius
Mainz-Gonsenheim