Schmuckband Kreuzgang

Friedenspfahl

Spende aus Anlass seines 70. Geburtstags von Dieter Pieroth

Friedenspfahl
Friedenspfahl
Mo 1. Jul 2019
Doris Becker

Aus Anlass seines 70. Geburtstags hat Dieter Pieroth, der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates der katholischen Kirchengemeinde St. Stephan, Mainz-Gonsenheim, einen Friedenspfahl gespendet.

Am Sonntag, 30. Juni 2019, wurde dieser im Rahmen der 14-Nothelferwallfahrt nach dem Ende des Festgottesdienstes von Pfarrer Hans-Peter Weindorf gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.

Die Worte „MÖGE FRIEDEN AUF ERDEN SEIN“, die in verschiedenen Sprachen auf dem Pfahl zu lesen sind, sind sowohl Friedensbotschaft als auch Gebet und der kleinste gemeinsame Nenner, auf den sich Angehörige aller Nationen, Traditionen und Religionen einigen können.

Die Errichtung des Pfahls an der Kapelle soll helfen, die Friedensbotschaft in der Welt zu verbreiten. Das Projekt der Friedenspfähle geht vom japanischen Dichter und Philosophen Masahisa Goi aus, der am Ende des zweiten Weltkriegs bei Abwurf der Atombombe in Hiroshima seine Frau verloren hat. Weltweit wurden in 196 Ländern der Erde bereits ca. 250.000 errichtet.

Ziel der Organisation „MAY PEACE PREVAIL ON EARTH“ e.V., die hinter der Errichtung der Pfähle steht, ist es, die Menschen aller Länder in den Worten „MÖGE FRIEDEN AUF ERDEN SEIN“ zusammenzubringen. Die Organisation ist an keine Religion gebunden. Sie ist eingetragen als Nichtregierungsorganisation bei Department of Public Information der Vereinten Nationen in New York.