Schmuckband Kreuzgang

Helferinnen und Helfer gesucht 

Wer kann Seniorinnen und Senioren bei der Impfterminvereinbarung helfen?

7019_behinderung_2 (c) Copyrightfrei
7019_behinderung_2
Datum:
So. 7. Feb. 2021
Von:
Doris Becker

Nun ist wieder Impfstoff verfügbar und noch nicht geimpfte über 80-Jährige, die sich online oder per Telefon gemeldet hatten, haben dieser Tage ihren Impftermin bekommen und können geimpft werden.
Doch es gibt nach wie vor über 80-jährige Senioren, die mit dem Anfordern eines Impftermins überfordert sind. Das gilt auch für einige aus der nächsten Gruppe der Impfkandidaten, den über 70jährigen. Deshalb sucht die Stadt Mainz weiterhin
nach Ehrenamtlichen, die bereit sind, dabei zu helfen.

Das ist nicht schwierig – wenn man gesund ist und ein bisschen Praxis am PC oder am Telefon hat. Vielleicht haben Sie schon für Angehörige einen Termin beim Impfzentrum ausgemacht und könnten sich vorstellen, das auch für andere betagte Mitbürger oder Mitbürgerinnen zu tun – eine schöne Geste christlicher Nächstenliebe.

Wer Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung oder auch beim Weg zum Impfzentrum anbieten möchte, kann sich direkt melden bei:

Landeshauptstadt Mainz Koordinierungsstelle Offene Seniorenarbeit 
Frau Janine Bardoux
Telefon:  06131 12-3625
Janine.Bardoux@stadt.mainz.de.

Außerdem soll demnächst das Projekt "Flotten-Netzwerk" der Charity Alliance starten. 
https://charity-alliance.de/news
Diese Initiative stellt Autos für den Transport älterer Menschen zum Impfzentrum bereit. Die Fahrer*innen sind über die Initiative versichert. Auch hier werden noch helfende Hände gesucht.

Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne an Frau Bardoux wenden.