Bei der PGR-Wahl und Stimmauszählung

Bei der Wahl in der Kirche Heilig Kreuz
Bei der Wahl in der Kirche Heilig Kreuz
So 10. Nov 2019
Robert Merkel

Die Vorbereitung der PGR-Wahl erstreckte sich über ein halbes Jahr. Zum Finale waren nun viele Helfer im Einsatz. Zwar hatten über 90% der Wähler mit Briefwahl abgestimmt. Dennoch gabe es am Samstag und Sonntag vor und nach den Gottesdiensten auch Gelegenheit in der Wahlkabine die Stimme abzugeben.

Nach Schließung der Wahllokale ging es um 13:00 h an die Auszählung. Die zahlreichen Helfer wurden in Gruppen à vier eingeteilt. Einer verlas, was auf dem Stimmzettel angekreuzt war, eine zweite Person kontrollierte gleichzeitig die Richtigkeit.  Zwei weitere Wahlhelfer zählten die Stimmen pro Kandidat(in).  Immer nach 20 Stimmzetteln wurden die beiden Auswertungsbogen abgeglichen. So konnte ein fehlerfreie Stimmauszählung sichergestellt werden. 

Weil die Wahl mit Auszählung über die Mittagszeit ging, stand Pizza für die Helfer bereit. 

Alle Anwesenden erwarteten mit Spannung das Wahlergebnis. Der Wahlleiter Prof. Meyer verfasste ein entsprechendes Dokument für die Gemeinde und zur Meldung an das Bistum. 10 von 17 Kandidaten waren für den Pfarrgemeinderat gewählt. Die Wahlbeteiligung war wesentlich höher als beim letzten Mal.

An Wahlurne und nach der Auszählung

3 Bilder