Sternsingeraktion 2022

Datum:
Fr. 12. Nov. 2021
Von:
Markus Kreuzberger

Liebe Kinder, liebe erwachsene und jugendliche Unterstützer,

trotz, oder gerade wegen den Kontaktbeschränkungen der Corona- Pandemie wollen wir auch in dieser Weihnachtszeit die Sternsingeraktion am 8. und 9.1.22 durchführen. 

Die Kinder und Begleiter bringen den Segen 20*C+M+B+ 22 als Hl.Dreikönige verkleidet zu den Menschen und sammeln Geld für Kinder in Not. Ein Vortreffen aller Kinder und jugendlicher, erwachsenen Begleiter, die die Aktion unterstützen möchten, ist am 13.12.21 um 18.00 Uhr in der St. Stephanskirche geplant.

Es wäre toll, wenn ihr mitmacht!

Bitte dazu Masken und Testnachweis (z.B. Schultestheft bzw. Impf-/Genesennachweis) mitbringen! Das Vorbereitungsteam unserer Gemeinde hat sich gut auf diese besondere Aktion vorbereitet: Ein Hygienekonzept liegt vor und die Abläufe sind an die geltenden Corona-Regelungen angepasst. Unter dem Leitgedanken „Gesund werden, gesund bleiben“ werden unsere Sternsinger den Segen bringen und Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt sammeln. Mit Mund-Nasen-Bedeckung, einer Sternlänge Abstand und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen.

Auf manch liebgewonnene Tradition müssen wir aber auch diesmal schweren Herzens verzichten: So werden die Sternsinger keine Wohn- bzw. Privaträume betreten, sondern Ihnen vor der Tür oder im Treppenhaus begegnen. Auch beim Anschreiben des Segens beachten die Sternsinger den Mindestabstand. Die Spendenübergabe erfolgt kontaktlos. Falls Sie den Sternsingern ein süßes Dankeschön geben wollen, denken Sie bitte daran, dass dieses auf jeden Fall verpackt sein muss.

Gesundheit im Mittelpunkt der 64. Aktion Dreikönigssingen

Bundesweit beteiligen sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 64. Aktion Dreikönigssingen. „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ heißt das Motto der kommenden Aktion. Die Sternsinger machen dabei gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan wird gezeigt, wo die Hilfe der Sternsinger ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird. Denn in vielen Ländern des Globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Die Solidarität mit den Kindern in aller Welt ist im Moment wichtiger denn je. Die Mädchen und Jungen dort brauchen die Unterstützung der Sternsinger. Beim Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie wird diese Hilfe umso wichtiger. Ebenso freuen sich viele einsame und ältere Menschen unserer Stadt, wenn sie von den Sternsingern besucht werden.  Und so möchte ich Sie, liebe Gemeindemitglieder, ermutigen, die Sternsinger bei ihrer wichtigen Mission zu unterstützen!