Schmuckband Kreuzgang
So wird unsere Pfarrkirche in Zukunft aussehen (c) Pfarrei St. Bartholomäus Groß-Zimmern

Der Südturm kommt!

So wird unsere Pfarrkirche in Zukunft aussehen
Datum:
Do. 1. Apr. 2021
Von:
Paul Röschner

St. Bartholomäus erhält endlich den zweiten Kirchturm!

Schon Anfang des 20. Jahrhunderts sahen die Planungen der 1904 erbauten Pfarrkirche „St. Bartholomäus“ in Groß-Zimmern zwei Türme vor: Den schon existierenden Nordturm und einen zweiten, dazu symmetrischen Südturm. Beim Bau der Kirche reichte das Vermögen der Pfarrei nicht aus, um beide Türme zu erbauen, da der Turmbau durch die komplexe Statik und die hohe Bauhöhe äußerst kostenintensiv ist. Darum entschied man sich, über dem Turmzimmer hinter der Orgel das Dach weiterzuführen und auf den zweiten Turm zunächst zu verzichten.

Über 100 Jahre später soll nun vollendet werden, was damals begonnen wurde. Eine Erbschaft macht dies möglich. Das Testament des anonym bleibenden Wohltäters sieht die Verwendung der Erbschaft explizit für diesen Zweck vor. Dieser Sachbezug deckt sich auch mit den langjährigen Bestrebungen der Pfarrgemeinde. Die offenbleibende Investitionssumme wird je zur Hälfte aus Eigenmitteln der Pfarrei und aus einer Förderung für Denkmalpflege des Dombauamtes zu Mainz gestemmt. Das Dombauamt sagte die Förderung in der vergangenen Woche bereits mündlich zu.

Der zweite Kirchturm soll nach dem Abbild des bestehenden Turms errichtet werden, um ein einheitliches Bild zu erschaffen. Das Geläut der Pfarrkirche soll durch den zweiten Turm um weitere drei Glocken zu sieben Glocken erweitert werden. Die Zahl 7 steht hierbei für die Verbindung zwischen Himmel und Erde und ergibt sich aus der Summe der Zahlen 4, die für das Weltliche steht (vier Elemente: Erde, Wasser, Luft und Feuer) und 3, die für das Göttliche steht (die Dreifaltigkeit: Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist).

Auch Dr. Manfred Göbel, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates und Heimatforscher, blickt dem Vorhaben mit großer Vorfreude entgegen: „Der nun kommende Bau des zweiten Kirchturms vollendet die Pläne des Architekten und damaligen Mainzer Dombaumeisters Prof. Becker von 1904. Unsere Kirche bekommt dadurch das Potential Kulturdenkmal zu werden.“ Dazu ergänzt Pfarrer Frank Blumers: „Der neue Kirchturm legt außerdem den symbolischen Grundstein für die neue Pfarrzentrale der „Südpfarrei“, die in Groß-Zimmern im Rahmen des Pastoralen Weges bis 2030 entstehen soll.“

Ersten Schätzungen zur Folge werden sich die Baukosten inklusive Planungsleistungen auf ca. 500.000 € belaufen. Etwa 350.000 € können aus der Erbschaft gedeckt werden. Die Planungsleistungen zu dem Vorhaben sollen noch in diesem Sommer beauftragt werden, sodass der Südturm zum 120. Geburtstag der Pfarrkirche im Jahr 2024 fertiggestellt werden kann.