Sankt Marien Großen-Buseck

Heiliger Bimbam

2023 Heiliger Bimbam (c) Diakon Rudolf Montermann

Heiliger Bimbam, es ist zum Verzweifeln!

Obwohl er schon lange alles an die große Glocke hängt, bleibt das Leben voller Fragen. Skandale schießen wie Pilze aus dem Boden. Das Schifflein Petri scheint auf das Schicksal der Titanic zuzusteuern: während oben noch ausgelassen getanzt wird, kämpfen sie unten schon ums nackte Überleben.

Aber warum reinen Tisch machen, wo doch alles so schön unter den Teppich gekehrt werden kann? Es ist schon längst nicht mehr 5 vor 12, jetzt schlägt´s 13! Denn die Leisen denken zuviel aber tun nichts und schweigen, die Lauten tun das Falsche aber plärren hohle Phrasen und denken sich nichts dabei. Da trennt sich die Spreu vom Weizen.

Doch Vorsicht: nicht jeder, der auf den Putz haut, ist Stukkateur. Deshalb immer schön den Kopf nach oben gerichtet, damit niemand von herabfallenden Trümmern erschlagen wird.

Thomas Klumb knöpft sich fast alle vor und weiß, dass gerade der rettende Strohhalm sich häufig als extrem feuergefährlich erweist.

 

 

Wir beginnen wieder mit einem Kabarett: Der Heilige Bimbam tritt auf.

Zwei Gottesdienste mit Predigttausch umrahmen die Woche.

Zwei Vorträge wollen uns ermutigen, hoffnungsvoll die Zukunft der Kirche mitzugestalten.

Ein Gottesdienst mit Segnung und Salbung dient der Stärkung.

Ein Kindertag wird eigens angeboten.

Ein Stationenweg lädt zu einer besonderen Einkehr in Großen-Buseck ein.