Schmuckband Kreuzgang

Kommunionfamilien

auch das noch....

Brief 1 Kommunionfamilien (c) Photo by Alice Dietrich on Unsplash
Brief 1 Kommunionfamilien
Verena Krey

Liebe Kinder, liebe Familien,

wer hätte das gedacht? Unsere Schatzsuche dreht noch eine Extrarunde. Und dabei haben wir den Schatz doch schon längst entdeckt - so nach und nach auf dem Weg. Oder? Ich habe zumindest schon viel Wertvolles und Kostbares mit Euch und Euren Familien entdeckt und Ihr seid auch schon selbst zum Schatz geworden. Wir haben uns alle zusammen, Eltern und Kinder, schon so viel Tolles über Gott, Jesus und die Welt erzählt und uns auf das gemeinsame Mahl, die Erstkommunion  am 19. und 26. April gefreut. Bestimmt habt Ihr auch schon in der Familie viel vorbereitet, Einladungskarten verschickt und vielleicht sogar das Essen ausgesucht? - Und nun wird alles verschoben. Den genauen Termin wissen wir noch nicht, aber wir geben Euch schnellstmöglich Bescheid. 

Natürlich ist das alles traurig und schade. Aber es geht "einfach" darum, denen einen Dienst zu erweisen, die wirklich gefährdet sind, wenn sie sich am Coronavirus anstrecken würden. Nur darum geht es. Wenn wir möglichst viel zu Hause bleiben, können wir die, die bereits Vorerkrankungen haben und / oder alt sind, schützen. Das ist jetzt unser Job. Auch, wenn es nervt und wehtut.

Jesus hat gesagt, dass wir gut aufeinander achtgeben und füreinander da sein sollen. Das ist unsere wichtigste Aufgabe, gerade als Christen. Und in dieser "Corona-Zeit" ist dies wirklich komisch: füreinander da sein heißt in diesen Wochen VERZICHTEN oder VERSCHIEBEN. Damit erweisen wir anderen einen lebenswichtigen Dienst.

Ich glaube, dass Jesus es richtig findet, dass wir hier nicht nur an uns denken, sondern an die, die schwach sind. Wir verschieben, damit es anderen gut geht! 

Nun heißt das auch, dass wir uns erstmal nicht sehen und wir auch keine Gottesdienste miteinander feiern. Aber ich melde mich bei Euch und freue mich auch, wenn Ihr mir schreibt. So wie ich uns kenne, fällt uns da was Cooles ein! Ich freue mich darauf!

Liebe Kinder, liebe Eltern! Ich melde mich! Eure Verena Krey