Aktuelle Anweisungen der Bistumsleitung zum Umgang mit dem Corona-Virus

Gottesdienste fallen aus, Kitas bleiben geschlossen, Veranstaltungen werden abgesagt

Weihwasserbecken (c) Hendrik Steffens, Pfarrbriefservice
Weihwasserbecken
Fr 13. Mär 2020
Pfarrbüro

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat das Bistum Mainz weitreichende Vorsichtsmaßnahmen getroffen.
Für die Gemeinden St. Stephan und St. Ignaz bedeutet dies:

  • Alle Gottesdienste bis vorerst 19. April fallen aus.
  • Die Kirche St. Stephan bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Kirche St. Ignaz bleibt für das persönliche Gebet geöffnet.
  • Alle Gemeindeveranstaltungen fallen aus bis 19. April.
  • Die Kindertagesstätte St. Rochus bleibt vorerst bis 19. April geschlossen.

Die Bischöfliche Pressestelle hat am 13. März folgende Meldung herausgegeben:

Gottesdienste im Bistum Mainz werden abgesagt
Entscheidung des Krisenstabs im Bischöflichen Ordinariat

Aufgrund der Situation um die Ausbreitung des Corona-Virus ist im Bischöflichen Ordinariat Mainz ein Krisenstab eingesetzt worden. Der Krisenstab hat wegen der sich zuspitzenden Lage am Freitag, 13. März, folgende Entscheidungen getroffen:

Ab sofort finden bis vorerst 19. April keine Gottesdienste in den Kirchen des Bistums Mainz statt. Abgesagt sind auch alle weiteren Veranstaltungen sowie Versammlungen
und Zusammenkünfte von Gruppen, Gremien und Kreisen in den Pfarreien der Diözese.

Wie nach dem 27. März verfahren wird, hängt von den weiteren Entwicklungen
ab. In der Woche ab dem 23. März werden dazu weitere Informationen bekannt gegeben.

Der Mainzer Dom ist ab sofort in dem genannten Zeitraum für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Gotthard-Kapelle steht für das persönliche Gebet offen. Es finden keine Gottesdienste
und Führungen statt.

Die anderen Kirchen, außer denen mit besonderem touristischen Aufkommen sollen hingegen geöffnet bleiben, damit die Menschen Gelegenheit haben, in den Kirchräumen zu beten.

Die Menschen im Bistum Mainz sind auch gebeten, die Angebote von Radio, Fernsehen
und Internet in Anspruch zu nehmen, um Gottesdienste mitzufeiern. Eine Übersicht findet
sich unter anderem auf der Internetseite des Bistum Mainz www.bistummainz.de/gottesdienste.

Bischof Kohlgraf in Quarantäne
Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat sich in dieser Woche mit einer Person in einem Raum aufgehalten, die mit dem Corona-Virus infiziert ist. Deshalb muss er derzeit aus Gründen der Vorsorge eine von den Gesundheitsbehörden empfohlene häusliche Absonderung einhalten. Dem Bischof geht es gut und er ist frei von Symptomen.

Hinweis: Informationen unter anderem zu Beerdigungen, Krankensalbung und -kommunion
auf den entsprechenden Internetseiten unter www.bistummainz.de/corona sowie unter
auf www.bistummainz.de.

Mit freundlichen Grüßen
Bischöfliche Pressestelle Mainz / Tobias Blum / Mainz, 13. März 2020

Mehr