Erste Mainzer Jugendsynode

Mainzer Jugedsynode (c) Bistum Mainz
Mainzer Jugedsynode
Mi 21. Nov 2018
Carina Adams

„Es ist wichtig, dass wir in allen Fragen ohne Tabus miteinander sprechen.“                    Zitat von Bischof Peter Kohlgraf
Ganz unter diesem Motto stand die erste Mainzer Jugendsynode am 10. November 2018, bei der 180 Jugendliche aus dem ganzen Bistum mit Bischof Peter Kohlgraf über ihre Ideen für die Zukunft der Kirche sprechen konnten. Ich und einige andere Jugendliche unserer Pfarrgemeinde waren unter diesen Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
Nachdem wir uns in verschieden Workshops zu Themen wie „Kirche und Moral“, „Mein Platz in der Kirche“ und „Mein Gottesdienst“ ausgetauscht hatten, wurden einige der Ergebnisse am Nachmittag in der „Townhall“, bei der alle Teilnehmer der Synode anwesend waren, Bischof Kohlgraf vorgestellt.
Der Bischof bemühte sich auf jede Anmerkung einzugehen und beantwortete zahlreiche Fragen. Er musste sich auch einiges an Kritik gefallen lassen, wie zum Beispiel zum Umgang der Kirche mit Frauen, Homosexuellen und dem Missbrauchsskandal. Bischof Kohlgraf zeigte sich gegenüber allen Wortmeldungen offen und lobte sogar die Ehrlichkeit und Direktheit, mit welcher der Dialog stattfand. Auch von Seiten der Jugendlichen war ein bedeutender Schwerpunkt der Wunsch nach einem direkten und tabufreien Gespräch innerhalb der Kirche.
Weitere Informationen zu dem Verlauf und den Ergebnissen der Synode finden sich auf dem YouTube-Kanal und der Homepage des Bistums Mainz, sowie auf facebook.com/jugendsynodeMZ; twitter.com/jugendsynode_mz und der offiziellen Homepage www.mainzer-jugendsynode.de.
Ihren Abschluss fand die Synode in einer gemeinsamen Vesper mit dem Bischof.