Feuerwehrübung Zornheim

Feuerwehr (c) Mathias Wald
Feuerwehr
Datum:
Mo. 14. Nov. 2022
Von:
Mathias Wald

Liebe Gemeinde,
der eine oder andere hat sich vielleicht gefragt, was am 26. September 2022 abends um 19.30 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus in Zornheim los war. Ist etwa jemand verletzt? Brennt es sogar? -
Keine Angst es war „nur” eine gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehr Nieder Olm, dem Roten Kreuz Ortsverband Nieder Olm und der Freiwilligen Feuerwehr Zornheim.
Die angenommene Lage war, dass ein Handwerker im Dachstuhl gestürzt ist und nicht mehr aus eigener Kraft den Abstieg über die Holzlaufwege und den Kirchturm schafft. Seinem Kollegen ist bei der ganzen Aufregung auch noch die Anstellleiter umgestürzt.

Der Einstieg in den Kirchturm befindet sich in ca. 10 Meter Höhe. In so einem Fall würden die Feuer-wehr Zornheim und der Rettungsdienst als erste Einsatzkräfte eintreffen und die Kameraden aus Nieder Olm mit ihrem Hubrettungsgerät und weiterem technischen Equipment würden uns unterstützen.

Das Zusammenwirken von so viele Einsatzkräften, die großen Fahrzeuge in der engen Bebauung, die Besonderheiten eines so alten Bauwerks und die eigentliche Rettung vom Dachstuhl über die engen und steilen Treppen im Glockenturm würden sicherlich auch einiges an Muskelkraft erfordern. Das waren so einige Gedanken, die mir durch den Kopf gegangen sind, als ich meine Idee Pfarrer Hubert Hilsbos und unserer Wehrführung in Zornheim vorgestellt habe. Schnell wurde ein Termin abgestimmt und alle Teilnehmenden informiert. Da es nicht immer leicht ist, besondere Übungsobjekte zu finden, war ich mehr als überrascht, dass uns die Kirchengemeinde und Pfarrer Hilsbos diese Übung ermöglicht haben.

Schnell war der Angriffstrupp bei dem Verletzten und kümmerte sich um die  Erstversorgung. Mit einem weiteren Trupp, Tragetuch und einer speziellen Trage konnte die Person aus dem Dachstuhl und über die steile Treppe gerettet werden. Am Glockenturmeinstieg konnte die Person dann an den Rettungsdienst übergeben werden.
Anschließend haben wir im Gerätehaus die Gelegenheit genutzt, uns mit weiteren Gerätschaften aus dem Rettungsdienst vertraut zu machen.

Ich möchte mich bei allen Beteiligten der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, bei der Katholischen Pfarrgemeinde St. Franziskus v. Assisi und besonders bei Pfarrer Hubert Hilsbos bedanken.

Wenn Sie die Feuerwehr Zornheim unterstützten möchten, sei es durch das Bereitstellen eines Übungsobjekts oder der Mitgliedschaft im Förderverein, dann melden Sie sich bei den Wehrführern Rene Göbel oder Phillip Kotter (wehrfuehrer@feuerwehr-zornheim.de) oder bei den Vorsitzenden des Fördervereins Moritz und Mathias Wald (foerderverein@feuerwehr-zornheim.de)

Vielleicht ist es ist mir sogar gelungen, Sie für den aktiven Dienst als Feuerwehrfrau oder -mann zu begeistern, dann melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Feuerwehr.

Und jetzt verbleib ich mit dem Wahlspruch: „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“